Affogato al caffè ist ein einfaches Sommergetränk aus Italien. Die Kombination aus Kaffee und Eis erfrischt und macht wach. Wie der sommerliche Kaffeegenuss zuzubereiten ist, erfährst du hier.

Mehr Ratgeber-Themen finden Sie hier

Wenn du Eis und Kaffee magst, dann wirst du wahrscheinlich auch Affogato al caffè mögen – es besteht nämlich aus diesen zwei Zutaten. Ursprünglich kommt das Getränk aus Italien. Du kannst es an heissen Sommertagen am Nachmittag oder als Nachspeise nach dem Essen geniessen.

Zutaten für Affogato al caffè

Was du dafür brauchst:

Pro Person brauchst du eine kleine Tasse Espresso und eine Kugel Eis.

Wenn du kein Vanilleeis magst, kannst du alternativ Haselnusseis, Pistazie oder Schokolade verwenden. Auf Kaffeeeis solltest du jedoch verzichten, da die verschiedenen Kaffeearomen in der Regel nicht miteinander harmonieren. Um tierische Zutaten zu vermeiden, kannst du einfach veganes Eis verwenden.

Achte beim Eis auf Bio-Qualität, um artgerechte Tierhaltung zu unterstützen und chemisch-synthetische Pestizide zu vermeiden. Beim Kaffee hingegen solltest du ein Fairtrade-Produkt verwenden, um faire Arbeitsbedingungen sicherzustellen.

Infos zur Kaffezubereitung mit verschiedenen Geräten erfährst du in unserem Artikel Slow Coffee: Das sind die besten Arten, richtig guten Kaffee zu machen.

Mehr Inhalte von Utopia.de
News, Tipps, Rezepte und Kaufberatung für eine nachhaltigere Welt.

Zubereitung von Affogato al caffè

  1. Hole das Eis wenige Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank, sodass es leicht weich ist.
  2. Koche währenddessen den Espresso.
  3. Gib eine Eiskugel in eine Tasse, ein Glas oder eine etwas höhere Dessertschale.
  4. Giesse direkt vor dem Servieren den heissen Espresso über die Eiskugel. Alternativ kannst du den Espresso separat zum Selbsteingiessen servieren.

Weiterlesen auf Utopia.de:

  • Eiskaffee selber machen: Einfaches Rezept für die leckere Erfrischung
  • Kaffeekuchen-Rezept: Saftig und aromatisch
  • Ist Kaffee gesund? – 3 Fakten über das beliebte Getränk

  © UTOPIA