Strandbars auf Parkhausdächern, jede Menge Kleinkunstbühnen und der schönste Barockgarten Europas – klingt nach einer Stadt mit Geheimtipp-Potenzial. Und doch hält sich das Vorurteil vom langweiligen Hannover hartnäckig.

Dabei verblüfft die niedersächsische Landeshaupt- und Messestadt ihre Besucher gleich mal mit ihrem Wahrzeichen, dem Neuen Rathaus: Nicht nur Wladimir Putin hielt den Prunkbau für ein First Class-Hotel. Das schlossartige Gebäude von 1913 sorgt auch sonst regelmässig für Verwirrung bei Touristen, hier soll "nur" die Stadtverwaltung der gut 520.000 Einwohner zählenden Grossstadt sitzen?

Viel Grün, viel Kunst

Begeistert von Hannovers Schönheit und Geschichte zeigte sich auch Barack Obama bei seinem Besuch Ende April 2016 – etwa von den Herrenhäuser Gärten. Gartenfreunde sollten die sich Anlagen im Norden der CeBIT-Stadt wirklich auf keinen Fall entgehen lassen. Geadelt vom Europäischen Gartennetzwerk als Bester Park Europas 2015, präsentiert die Barockanlage Gartenkunst vom Feinsten.

Künstlerin und Hannovers Ehrenbürgerin Niki de Saint Phalle - deren drall-bunte "Nanas" auch das Leineufer zieren – hat hier eine märchenhafte Grotte gestaltet. Abends ist der Garten oft farbig beleuchtet. Doch am schönsten zeigt er sich an lauen Sommerabenden beim "Kleinen Fest im Grossen Garten", wenn Kleinkunst aus aller Welt die Besucher verzaubert. Und noch mehr Grün: Hannovers Eilenriede mit Klettergärten und Spielplätzen ist ganz nebenbei Europas grösster Stadtwald.

Bühnen und Kleinkunst, Expo und eine ESC-Gewinnerin

Unsere Bloggerin entdeckt die schönen Highlights von Hildesheim.

Gediegen schick ist die frühere Residenzstadt an der Leine im Stadtteil List mit alten Bürgerhäusern und hippen Shops, zukunftsweisend am nachhaltig gebauten Kronsberg, bunt und urban im Szene-Kiez Linden. Hier mischen sich in der Limmerstrasse die Kulturen, laden Cafés und Boutiquen zum Bummeln ein. Hannover bietet eine überraschende Vielfalt an Bühnen, Kleinkunst, Konzerthäusern und Museen, allen voran das weltbekannte Sprengel Museum. Das futuristische Schauspielhaus residiert gleich neben der Cumberlandschen Galerie mit seiner denkmalgeschützten Treppenhaus-Bühne.

Immer im Juli feiert Hannover das grösste Schützenfest der Welt – natürlich nie ohne "Lüttje Lage", einer Kombination aus Bier und Korn. Und nicht nur die Welfen, das älteste Fürstenhaus Europas, stammen aus Hannover, auch Universalgenie Leibniz, der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder und ESC-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut. Und im Rahmen der Weltausstellung Expo 2000 war hier sogar die ganze Welt zu Gast.

Diese fünf Highlights sollten Sie nicht verpassen

  • Neues Rathaus: Der wilhelminische Prachtbau fusst auf mehr als 6.000 Eichenpfählen. "Alles bar bezahlt, Majestät!", rief bei seiner Einweihung der damalige Stadtdirektor Kaiser Wilhelm II. zu. Im Rathaus zeigen Stadtmodelle die Entwicklung Hannovers, und die Fahrt mit dem schrägen Bogenaufzug in die 98 Meter hohe Rathauskuppel ist ein ganz besonderes Erlebnis. Gleich nebenan spielt übrigens in einem ganz modernen Bürogebäude der Hannover-Tatort.
  • Herrenhäuser Gärten: Die Herrenhäuser Gärten mit dem barocken Grossen Garten, dem Berggarten und dem Landschaftspark Georgengarten und Welfengarten gehören zu den schönsten Gartenanlagen Europas.
  • Erlebnis Zoo Hannover: In Hannovers Zoo tauchen die Besucher in Themenwelten wie Yukon Bay mit Eisbären und Wölfen oder einen indischen Dschungelpalast mit Elefanten und Affen ein. Löwen lungern hautnah direkt hinter einer dicken Glasscheibe, und die Fahrt auf dem Sambesi durch Afrikas Steppe ist ein Muss.
  • Sprengel Museum Hannover: Das Kunstmuseum am Maschsee zeigt Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts, darunter Werke des Hannoveraner Dadaisten Kurt Schwitters.
  • Altstadt: Hannovers Fachwerk-Altstadt ist überschaubar, aber stimmungsvoll mit vielen Kneipen und Cafés. Die Marktkirche aus Backstein aus dem 14. Jahrhundert ist die älteste Pfarrkirche der Altstadt, im Alten Rathaus gleich daneben ist heute Gastronomie angesiedelt und vor dem Leibniz-Haus steht ein Wunschbrunnen mit einem goldenen Ring: Wer daran dreht, für den gehen Wünsche in Erfüllung.
  • Touristeninformation in Hannover: Ernst-August-Platz 8, Tel. 0511/12345111, www.visit-hannover.com
Bildergalerie starten

Hannover bietet mehr als die Cebit

Strandbars, Kleinkunstbühnen und der schönste Barockgarten Europas.

Anke Benstem (Bild) gehört wie Silke Haas, Sandra Malt, Dörte Sasse und Iris Schaper zum Bloggerteam Reisefeder. Die Journalistinnen und Reisebuchautorinnen schreiben über Reisen in alle Welt. Der Schwerpunkt liegt auf der Nachhaltigkeit.