Strände in schwarz, grün oder lila

Kommentare3

Waren Sie bereits an einem Strand, der grün ist? Oder sogar lila? Die Natur erstrahlt manchmal in aussergewöhnlichen Farben.

Der Sandstrand von Ramla Bay auf der Insel Gozo hat eine ungewöhnliche Färbung. Der Sand ist eher braun bis rot und kommt auf diesem Bild besonders wegen der dürren Vegetation zur Geltung.
Der Gletschersee Jökulsarlon in Island hat einen ganz besonderen Strand: Durch vulkanische Asche ist der Sand rabenschwarz. Ein grosser Kontrast zu den weissen Eisschollen.
Der Caladesi Island State Park hat einen ungewöhnlich weissen Sandstrand. Strände mit einem so weissen Sand finden sich selten.
Jetzt wird es wieder ein wenig farbiger: Aufgrund der roten Felsen auf der Insel Prince Edward Island haben dort auch die Strände eine rote Farbe angenommen.
Der Shi Shi Beach in Washington hat sogar zwei ungewöhnliche Farben. Das Grün kommt von pulverisiertem Olivin und die lila Färbung von Granat.
Rabida Island gehört zu den Galapagosinseln und hat rotes Grundgestein, weshalb die Strände in einem satten Rot bis Braun erstrahlen.
Der Whitehaven Beach in der Nähe der australischen Stadt Airlie Beach hat ungewöhnlich weissen Sand und ist ein wahres Urlaubsparadies.
Kleine Fragmente von roten Korallen und Muscheln geben dem Pink Beach auf Komodo Island die Farbe seines Namens: Pink.
Der Sandstrand bei Kauki Hill in Mana Maui hat eine ungewöhnlich rote bis braune Färbung angenommen.
Nahe Punta Cormorant, einem Nationalpark der Galapagosinseln, liegt ein Sandstrand mit grünem beziehungsweise olivfarbenem Sand. Das Olivin im Boden sorgt für die ungewöhnliche Färbung.
Dieser schwarze Strand im Waianapanapa State Park auf Maui sieht noch ungewöhnlicher aus, weil im Hintergrund alles grün und farbenfroh ist.
Neue Themen
Top Themen