Ein historischer Dampfzug zum 175-Jubiläum der ersten Schweizer Bahnlinie von Baden AG nach Zürich "Spanisch-Brötli-Bahn" ist am Dienstagnachmittag im Bahnhof der Ostaargauer Stadt abgefahren. An Bord sind Bundesrätin Simonetta Sommaruga und 150 Gäste.

Die Jubiläumsfahrt mit der elektrisch angetriebenen Lokomotive "Krokodil" und der Gotthard-Dampflokomotive "Elefant" dauerte rund 45 Minuten. Der Zug mit acht historischen Wagen fuhr um 16.02 Uhr von Gleis 1 ab.

Ueli Stückelberger, Direktor des Verbands öffentlicher Verkehr, betonte, dass der öffentliche Verkehr eine Erfolgsgeschichte sei. Dieser sei seit 175 Jahren ein Teil der Lösung.

Der Badener Stadtpräsident Markus Schneider sagte: "Wir sind in Baden immer noch stolz." Es seien Leute aus Zürich auf ihrer "Badenfahrt" in die Stadt gekommen.

Der Aargauer Regierungsrat Stephan Attiger sagte, es freue ihn, dass alle immer noch von der "Spanisch-Brötli-Bahn" sprechen würden, die von Baden nach Zürich geführt habe.

Nach der auf 17.30 Uhr geplanten Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Zürich findet der offizielle Festakt mit Reden von Verkehrsministerin Sommaruga, SBB-Chef Vincent Ducrot und Renato Fasciati, Präsident des Verbands öffentlicher Verkehr statt. Der Anlass geht im SBB-Reparatur-Zentrum Altstetten ZH über die Bühne.  © Keystone-SDA