Openairs, Pfadi-Bundeslager, Schwingfest: Die "Festhütte Schweiz" bringt den SBB 2022 einen neuen Rekord beim Event-Verkehr. Sie setzen über 700 Extrazüge für vier Grossanlässe, 13 Stadionkonzerte, 16 Openairs und zahlreiche andere Anlässe ein.

Neben den Extrazügen kommen verlängerte Normalzüge zum Einsatz, wie die SBB am Mittwoch schrieben. So leisten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bahn im Sommer zahlreiche Sondereinsätze. Für einige Anlässe bieten die SBB Kombi-Billette für An- und Rückreise sowie den Eintritt an.

Begonnen hatte der "Festhütten"-Einsatz am 30. und 31. Mai mit dem Doppelkonzert der deutschen Rockband Rammstein im Zürcher Letzigrund. Die SBB setzten an beiden Tagen fünf Extrazüge ein und verlängerten diverse Regelkurse.

Weiter ging es mit Konzerten von Elton John, Imagine Dragons, Metallica, Ed Sheeran und vielen mehr. Insgesamt wurden für die Grosskonzerte 70 Extrazüge eingesetzt oder eingeplant.

160 Extrazüge für Pfadi und Schwinger

Am Samstag reisen rund 20'000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder zu ihrem Bundeslager nach Ulrichen VS im Goms. Während des Lagers werden rund 30'000 Pfadi pro Tag vor Ort sein. Die SBB sind mit der Matterhorn Gotthard Bahn und Postauto Transportpartner des Lagers.

Für die An- und Abreise führen die SBB 80 Extrazüge bis und ab Brig VS und Göschenen UR. 800 Kundenbetreuerinnen und -betreuer werden vor Ort sein.

Vom 26. bis 28. August treten die "Bösen" in Pratteln BL am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in den Sägemehlring. An- und Abreise sind im Arena-Ticket inbegriffen. Erwartet werden rund 300'000 Besucherinnen und Besucher. Die SBB bringen sie mit 80 Zusatzzügen hin und zurück.

Zwei Weltmeisterschaften

Von 7. bis 11. September erwarten die Berufsweltmeisterschaften in Bern rund 120'000 Personen. Dafür sind 30 Extrazüge geplant. Den Abschluss machen die Unihockey-Weltmeisterschaften der Männer vom 5. bis 13. November in Zürich und Winterthur. Auch hier fungieren die SBB als Transportpartner.

Neben all den Festen beanspruchen auf dem ganzen Netz Bauarbeiten den Betrieb. Das hat teilweise Fahrplanänderungen zur Folge. Und nicht zuletzt werden die SBB 175 Jahre alt.

Sie feiern das an fünf Wochenenden mit Publikumsanlässen. Dazu gehören Tage der offenen Türen in Werkstätten, Führungen und historische Fahrten. Für Besucherinnen und Besucher gibt es eine Jubiläumstageskarte für 17.50 Franken mit Halbtax in der 2. Klasse.  © Keystone-SDA