Schweden steht wieder im Endspiel der Eishockey-WM. Der Titelverteidiger besiegte am Samstag die USA mit 6:0.

Mehr Sport-Themen finden Sie hier

Titelverteidiger Schweden steht erneut im Endspiel der Eishockey-Weltmeisterschaft. Der zehnmalige Champion demütigte am Samstag in Kopenhagen im ersten Halbfinale die USA mit 6:0 (1:0, 3:0, 2:0) und zeigte vor 12 490 Zuschauern eine effiziente Vorstellung. Viktor Arvidsson (15./52. Minute), Magnus Pääjärvi (28.), Patric Hörnqvist (31.), Mattias Janmark (31.) und Adrian Kempe (52.) sorgten für den deutlichen Erfolg.

Am Sonntag geht es um den Titel

Am Sonntag (20.15 Uhr) spielen die Schweden gegen den Sieger des zweiten Halbfinals zwischen Kanada und der Schweiz um ihren elften WM-Titel. Die US-Auswahl mit NHL-Star Patrick Kane kämpft im Spiel um Platz drei (15.45 Uhr/jeweils Sport1) um ihr erstes WM-Edelmetall seit der Bronzemedaille vor drei Jahren.

Im Halbfinale scheiterten die USA immer wieder am schwedischen Torhüter Anders Nilsson und liessen zahlreiche Chancen aus. Die Schweden dagegen nutzten ihre Möglichkeiten konsequent. Im ersten Drittel staubte Arvidsson von den Nashville Predators zur überraschenden Führung ab. Im Mitteldrittel legte die Tre Kronor dann mit drei Treffern in gut drei Minuten die Basis für den Einzug ins Endspiel.

Die Schweden feierten somit ihren neunten Sieg im neunten Turnierspiel und sind als einziges Team der WM unbesiegt.  © dpa