Prag - Schweden hat bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Tschechien Bronze gewonnen. Im Spiel um Platz drei setzten sich die Tre Kronor in Prag gegen Titelverteidiger Kanada mit 4:2 (1:0, 0:1, 3:1) durch. Für Schweden ist es die beste Platzierung seit dem Titelgewinn 2018. Rekordchampion Kanada blieb dagegen erstmals seit sechs Jahren ohne Medaille. Im Finale stehen sich am Abend (20.20 Uhr/ProSieben und MagentaSport) Gastgeber Tschechien und die Schweiz gegenüber.

Mehr News zum Thema Sport

Carl Grundström traf im Spiel um den dritten Rang für die Schweden doppelt (13. Minute/54.). Routinier Erik Karlsson (50.) und Marcus Johansson (60.) waren ebenfalls für die Nordeuropäer erfolgreich. Für Kanada erzielten Dylan Cozens (23.) und Pierre-Luc Dubois (45.) die Tore zur zwischenzeitlichen Führung.  © Deutsche Presse-Agentur

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.