• Beim Spiel zwischen Eintracht Braunschweig und der SpVgg Greuther Fürth ist ein Fan gestorben.
  • Gleich zu Beginn der Partie hat es in der Nordkurve des Eintracht-Stadions einen medizinischen Notfall gegeben.
  • Der Fan sei später noch im Rettungswagen auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben.

Mehr News zum Thema Fussball

Das Fussball-Zweitligaspiel zwischen Eintracht Braunschweig und der SpVgg Greuther Fürth (0:1) ist am Sonntag vom Tod eines Braunschweiger Fans überschattet worden. Gleich zu Beginn der Partie habe es in der Nordkurve des Eintracht-Stadions einen medizinischen Notfall gegeben. Der Fan sei später noch im Rettungswagen auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben, teilten die Braunschweiger etwa anderthalb Stunden nach dem Spielende mit.

Während des Notfalleinsatzes in der ersten Halbzeit hatten die Anhänger beider Teams für mehrere Minuten auf die Anfeuerung ihrer Mannschaften verzichtet.  © dpa