Nach zwei Testsiegen ist die Stimmung beim SV Darmstadt 98 bestens. So gut sogar, dass Torsten Frings seine Jungs beim Training ganz schön auf die Schippe nimmt.

Nach den beiden Erfolgen gegen Wallern und Rizespor hatten sich die Spieler des SV Darmstadt 98 auf ein entspanntes Auslaufen im Trainingslager eingestellt.

Stattdessen empfing Torsten Frings seine Mannschaft mit einem Höllenparcours, der von Felix Magath persönlich hätte stammen können.

Torsten Frings macht den Felix Magath

Im Angesicht von Medizinbällen und Sprunghürden kippte die Stimmung unter den Spielern schlagartig.

"Der Schock war gross, die Stimmung kurz am Nullpunkt angelangt", erklärte Peter Niemeyer auf Nachfrage der "Bild".

"Die Stimmung war wie gesagt nicht besonders positiv, weil wir einfach dachten, dass wir einen regenerativen Lauf machen und dann sieht man diesen Parcours. Da hat man schon kurz nachgedacht, ob man im Bus bleibt."

Stürmer Terrence Boyd fluchte sogar: "Haben wir was falsch gemacht?"

Frings feixt: "War nur Spass"

Erst als die Darmstädter mit geschnürten Schuhen auf dem Platz standen, löste Frings seinen Scherz auf: "Halt Jungs! Das war nur Spass. Wir laufen nur lockere 20 Minuten."

Erleichterung machte sich breit und die Mannschaft nahm es mit Humor. "Wir wollten die Jungs zum Ende hin einfach noch mal veräppeln", so der Cheftrainer.

Peter Niemeyer sinnt auf Rache

Auf die eine oder andere Racheaktion muss er sich wohl trotzdem einstellen.

"Wir überlegen uns was, irgendwas wird uns schon einfallen", verspricht Niemeyer.

"Aber ich glaube, dass auch diese Aktion zeigt, dass die Stimmung sehr, sehr positiv ist. Vor allem im Vergleich zum letzten Jahr." (cf)