• Der FC Schalke 04 hat im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga einen erlösenden Sieg gefeiert.
  • Fünf Tage nach dem ernüchternden Auftritt in Düsseldorf gewann der Absteiger gegen den SC Paderborn mit 2:0.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Schalke 04 hat die passende Antwort auf die jüngste Niederlage in Düsseldorf gegeben und ist in der 2. Fussball-Bundesliga dicht an die Aufstiegsplätze herangerückt. Die Mannschaft von Trainer Dimitrios Grammozis bezwang den SC Paderborn 2:0 (1:0) und hat vorläufig nur noch einen Punkt Rückstand auf Spitzenreiter FC St. Pauli.

Marius Bülter (22.) und Darko Churlinov (74.) schossen S04, das am vergangenen Wochenende beim 1:2 bei Fortuna Düsseldorf vor allem spielerisch enttäuscht hatte, zum Sieg. Im Tor glänzte Martin Fraisl mit einigen herausragenden Paraden gegen den SCP, der gut mithielt, aber nun bereits seit vier Spielen auf einen Erfolg wartet.

In der zweiten Hälfte nahm Partie Fahrt auf

Nach einer ereignisarmen ersten Halbzeit, die Bülters Kopfballtreffer nach einem Freistoss als Highlight zu bieten hatte, ging es nach der Pause intensiv zur Sache. Beide Teams erspielten sich zahlreiche Chancen, die beste vergab Schalkes Churlinov (61.), der aus wenigen Metern das verwaiste Tor nicht traf.

Kurz darauf verhinderte Fraisl den Ausgleich, als er einen wuchtigen Schuss von Dennis Srbeny (63.) an den Pfosten lenkte. Besser machte es Churlinov: Nach einem Fehlpass des Paderborners Jasper van der Werff schaltete Schalke schnell um. Florian Flick bediente Churlinov, der nervenstark auf 2:0 erhöhte. (dpa/fra)