• Bei Stürmer Sébastien Haller wurde ein Tumor im Hoden entdeckt.
  • Das teilte sein neuer Verein, Borussia Dortmund, am späten Montagabend mit.
  • Der Spieler habe zuvor über Unwohlsein geklagt. Weitere medizinische Untersuchungen sollen nun folgen.

Mehr aktuelle News zu Borussia Dortmund finden Sie hier

BVB-Neuzugang Sébastien Haller ist schwer erkrankt und hat das Trainingslager von Borussia Dortmund krankheitsbedingt vorzeitig verlassen. Wie der Fussball-Bundesligist am späten Montagabend mitteilte, wurde bei dem 28 Jahre alten Nationalspieler der Elfenbeinküste ein Tumor im Hoden entdeckt. Er hatte im Training am Montagvormittag über Unwohlsein geklagt und deshalb beim 1:3 am Abend im Test gegen den FC Valencia gefehlt. "Während der kommenden Tage werden weitere Untersuchungen in einem spezialisierten medizinischen Zentrum stattfinden", hiess es in der BVB-Mitteilung.

BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl: "Schock für Sébastien Haller und uns alle"

"Diese Nachricht heute war ein Schock für Sébastien Haller und uns alle. Die gesamte BVB-Familie wünscht Sébastien, dass er schnellstmöglich vollständig gesund wird und wir ihn bald wieder in die Arme schliessen können. Wir werden alles in unserer Macht Stehende dafür tun, dass er die bestmögliche Behandlung erfährt", sagte Sportdirektor Sebastian Kehl.

Der für über 30 Millionen Euro von Ajax Amsterdam verpflichtete Torjäger war erst am vergangenen Montag in die Vorbereitung auf die neue Saison eingestiegen. Er soll die Lücke im Dortmunder Sturmzentrum schliessen, die nach dem Abgang von Erling Haaland zu Manchester City entstanden ist.(br/dpa)