FC Bayern Trainingslager: Ribery versteckt sich und Rückschlag für Thiago

Kommentare67

... und Rückschlag für Thiago. So läuft es beim Bayern-Trainingslager in Doha.

Keine Wolke am Himmel. Im Trainingslager in Doha konnten sich die Stars des FC Bayern München perfekt vorbereiten. Sogar Welttorhüter Manuel Neuer (am Ball) setzte zu einem Dribbling an.
Für Holger Badstuber (Mitte) könnte es das vorerst letzte Trainingslager mit dem FC Bayern gewesen sein. Laut Medienberichten steht ein Wechsel des 27-Jährigen unmittelbar bevor. Schalke 04 soll die besten Karten haben.
Jeder will bei Trainer Carlo Ancelotti einen guten Eindruck hinterlassen. Im Zweikampf behauptet Renato Sanches (re.) den Ball gegen Arjen Robben (li.). Der erst 19-jährige Portugiese hatte beim Rekordmeister Anlaufschwierigkeiten. Ob er in der Rückrunde durchstarten kann?
Robert Lewandowski lässt die Hüften kreisen. Mit 12 Bundesliga-Toren schielt Lewy auf die Torjäger-Kanone. Aktuell führt die Liste der Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang mit 16 Treffern an.
Achtung, da kommt der Bayern-Express! Gute Laune gehörte im Trainingslager dazu. Nur Thiago Alcantara schien unzufrieden zu sein. Eine Vorahnung? Wenig später verletzte er sich. Eine genaue Diagnose steht noch aus, aber Trainer Carlo-Ancelotti geht von einer längeren Ausfallzeit aus.
Nicht nur auf dem Fussballplatz ist Verteidiger Juan Bernat flink wie eine Gazelle. Auch in der Sandgrube ist er kaum zu stoppen.
In Doha ist es warm? "Egal", dachte sich der neue Co-Trainer Hermann Gerland. Er trug trotzdem seine Trainingsjacke. Weil Ancelottis bisheriger Assistent Paul Clement in die englische Premier League wechselte, wurde Gerland kurzerhand befördert.
Es gibt kein Mindestalter für Bayern-Fans. Die jungen Autogrammjäger warteten auf die Stars. Wer hat die Fahne aufgehängt?
Carlo Ancelotti zieht eine positive Bilanz nach dem einwöchigen Trainingslager in Katar: "Die Mannschaft hat eine gute Einstellung und eine gute Qualität, es herrscht eine gute Atmosphäre. Das Selbstvertrauen ist maximal", sagte der Trainer am Tag vor der Abreise in Doha. "Wir haben drei wichtige Wettbewerbe und wollen bis zum Ende dabei sein."
Neue Themen
Top Themen