Dieses Training wird Hertha-Coach Pal Dardai so schnell nicht vergessen: Am Mittwoch brachen gleich alle drei Berliner Profi-Torhüter die Übungseinheit ab. Auch andere Spieler bereiten dem Trainer sorgen.

Hertha BSC gehen in der Vorbereitung auf die neue Saison vorerst die Torhüter aus.

Stammtorwart Rune Jarstein, Ersatzmann Thomas Kraft und Youngster Jonathan Klinsmann brachen am Mittwochvormittag vorzeitig das Training ab.

Jarstein verliess den Schenckendorffplatz wegen eines Infekts, Kraft bekam einen Ball ins Gesicht und zog sich einen Nasenbeinbruch zu.

Wir präsentieren Ihnen spektakuläre Fotos aus aller Welt.

Klinsmann hat eine Patellasehnenreizung, wie der Klub am Nachmittag mitteilte.

Wann das Trio ins Training zurückkehrt, steht noch nicht fest.

Amateur-Torhüter springen ein

In Leon Schaffran und Leon Brüggemeier nahmen zwei Torhüter aus der U23 des Hauptstadtklubs an der Übungseinheit der Profimannschaft teil.

"Gott sei Dank gibt es die beiden Leons, die heute eine gute Leistung gebracht haben", sagte Dardai und fügte mit schwarzem Humor hinzu: "Wir haben es geschafft, unsere Torhüter fertig zu machen."

Weitere Spieler bereiten Sorgen

Auch Angreifer Salomon Kalou fehlte beim Training. "Er hat Rückenprobleme und muss ein paar Tage pausieren, das ist schade", sagte Dardai.

Sebastian Langkamp und Davie Selke absolvierten jeweils nur eine individuelle Einheit.

Langkamp habe Wadenprobleme, könne aber womöglich am Donnerstag wieder mit der Mannschaft trainieren und am Freitag das Testspiel beim Oberligisten Anker Wismar bestreiten, erklärte der Hertha-Coach.

Auch Selke, der erst zu Wochenbeginn aus seinem verlängerten Urlaub zurückkehrte, stehe in Wismar vielleicht für eine Spielhälfte zur Verfügung, sagte der Ungar. (dpa/tfr)