Der personelle Umbruch des FC Bayern München nimmt weiter Formen an: Nach dem feststehenden Abschied Arjen Robbens kündigt mit Rafinha ein weiterer Routinier an, nur noch bis zum Saisonende das Trikot des Rekordmeisters zu tragen. Es soll einen Interessenten für den 33-jährigen Brasilianer geben.

Mehr Bundesligathemen finden Sie hier

Auf Heimaturlaub in Brasilien hat Bayerns langjähriger Rechtsverteidiger Rafinha einen Abschied aus München und der Fussball-Bundesliga im Sommer konkretisiert.

Rafinhas Vertrag läuft aus

"Mein Zyklus bei den Bayern geht dem Ende entgegen. Es gibt viele Dinge, die in den kommenden sechs Monaten passieren können, aber ich denke, es ist mein letztes Jahr", verkündete der 33-Jährige am Rande eines Prominentenspiels in Uberlandia gegenüber SporTV. Rafinhas Vertrag in München endet zum 30. Juni 2019.

Auch Arjen Robbens Kontrakt beim FC Bayern läuft zum 30. Juni 2019 aus. Auch Robben wird den Verein verlassen. Der 34-jährige Niederländer heuerte zwei Jahre vor Rafinha an der Isar an.

Franck Ribérys Zukunft steht noch in den Sternen. Auch der 35-jährige Franzose ist nur noch bis zum Ende der Saison vertraglich an die Bayern gebunden. Ribéry - 2007 aus Marseille verpflichtet - ist der dienstälteste Spieler im Profi-Kader des Meisters.

Rafinha bezeichnet eine Rückkehr nach Brasilien nach 14 Jahren in der Fremde als "eine Möglichkeit". Aber es habe "aus Respekt vor den Bayern" noch keine Gespräche gegeben.

Der dreimalige Selecao-Spieler versprach, "die letzten sechs Monate auszukosten". Laut "kicker" gibt es offenbar auch Interesse aus China an dem Brasilianer.

13 Jahre in der Bundesliga

Nach seinem Profidebüt bei Coritiba FC spielt Rafinha, der auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, seit 2005 mit Ausnahme der Spielzeit 2010/11 (FC Genua/Italien) in der Bundesliga.

Dort bestritt er 153 Spiele (7 Tore) für Schalke 04 und - seit 2011 - 172 Partien (5 Tore) für Bayern München. Mit den Münchnern wurde er sechsmal Meister, dreimal Pokalsieger, gewann 2013 die Champions League und die Klub-WM.

Rafinhas aktuellen Marktwert sieht das Portal transfermarkt.de bei 3,5 Millionen Euro. Als der Aussenverteidiger im Sommer 2011 beim FC Bayern anheuerte, lag dessen Marktwert bei acht Millionen Euro. Für 5,5 Millionen Euro Ablösesumme bekamen die Münchner Rafinha seinerzeit aus Genua.

Streit wegen Olympia 2008

Im Sommer 2008 sorgte Rafinha wochenlang für Schlagzeilen, als er - zum Ärger seines damaligen Klubs Schalke 04 - eigenmächtig beschloss, als Mitglied des brasilianischen Aufgebots zu den Olympischen Sommerspielen in Peking zu reisen.

Nachträglich ordnete die FIFA eine Abstellungspflicht der Vereine für betroffene U-23-Spieler an. Rafinha scheiterte mit Brasilien mit 0:3 im Halbfinal-Klassiker gegen Erzrivale Argentinien. (afp/hau)

Bildergalerie starten

Diese Spieler stehen auf der Einkaufsliste des FC Bayern

Im Sommer 2019 wird sich beim FC Bayern München personell einiges bewegen. Arjen Robbens Abschied steht fest, jener von Franck Ribéry ist wahrscheinlich. Mit Kingsley Coman und Alphonso Davies stehen potenzielle Nachfolger in den Startlöchern. Sie werden aber nicht reichen. Wen die Bayern jagen oder jagen könnten.