• Real Madrid hat nach einer spektakulären Partie gegen Paris St- Germain das Viertelfinale der Champions League erreicht.
  • Karim Benzema erzielte alle drei Tore für die Königlichen.
  • Manchester City reichte gegen Sporting Lissabon ein 0:0 zum Einzug in die nächste Runde.

Mehr Fussballthemen finden Sie hier

Karim Benzema hat Paris Saint-Germains Traum vom erstmaligen Gewinn der Champions League ganz früh enden lassen. Dank eines Hattricks des Kapitäns (61. Minute, 76., 78.) setzte sich Real Madrid im Achtelfinal-Topspiel am Mittwoch mit 3:1 (0:1) gegen Paris Saint-Germain durch und drehte damit die 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel. Der Führungstreffer des von Real umworbenen Kylian Mbappé (39.) reichte den zunächst überlegenen Gästen nicht zum Weiterkommen.

Gemeinsam mit den Königlichen zog Manchester City in die nächste Runde ein. City hatte das Viertelfinal-Ticket schon vor dem Achtelfinal-Rückspiel gegen Sporting Lissabon so gut wie sicher. Nach dem 5:0 im ersten Aufeinandertreffen Mitte Februar reichte den Engländern diesmal ein 0:0. Spektakulär ging es an diesem Abend nur in Madrid zu.

Paris klar auf Kurs - dann kommt Benzema

Paris war zwar auch in der zweiten Auflage des Achtelfinal-Krachers zunächst die bessere Mannschaft. Den Supersturm der Franzosen bekamen die Königlichen gerade im ersten Durchgang nicht in den Griff. Mbappé, Neymar und Lionel Messi kamen immer wieder zu guten Chancen, die Real-Keeper Thibaut Courtois zunächst abwehren konnte. Dann aber schlug wie schon Mitte Februar erneut der von Real umworbene Mbappé zu. Nach feinem Pass von Neymar schloss der 23-Jährige ins kurze Eck ab.

Lesen Sie auch: Frankfurt nach Sieg in Sevilla auf Viertelfinalkurs in Europa

Alles schien für PSG auf dem Weg - bis der grosse Auftritt von Benzema folgte. Erst verwandelte der 34-Jährige nach einem Patzer von PSG-Torhüter Gianluigi Donnarumma, dann vollendete er nach herrlicher Vorarbeit von Luka Modric - und nur zwei Minuten darauf machte er seinen Hattrick mit einem weiteren Rechtsschuss perfekt. Spätestens jetzt stand das Santiago Bernabeu Kopf. PSG dagegen muss weiter auf den erstmaligen Gewinn der Königsklasse warten.

Grosse Höhepunkte gab es in Manchester dagegen kaum. City-Coach Pep Guardiola wechselte Mitte der zweiten Halbzeit sogar seinen dritten Torhüter Scott Carson ein, um ihm etwas Spielpraxis in der Königsklasse zu verschaffen. Die Auslosung der Viertelfinal-Duelle findet am 18. März statt. Zuvor hatten bereits der FC Liverpool und der FC Bayern München den Einzug in die nächste Runde geschafft. (br/dpa)

Wataru Endo, Benno Schmitz, Marvin Schwäbe, VfB Stuttgart, 1. FC Köln, Bundesliga, 34. Spieltag
Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2021/22: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Augenblicke der Bundesliga-Saison 2021/22: Hier finden Sie - regelmässig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.