• Die Fussballerinnen des VfL Wolfsburg haben auch in ihrem zweiten Spiel in der Champions League überzeugt.
  • Die Wölfinnen setzten sich souverän gegen Slavia Prag durch.

Mehr News zur Champions League

Die Fussballerinnen des VfL Wolfsburg haben in der Champions League den zweiten Sieg im zweiten Spiel gefeiert. Drei Tage nach dem Erfolg im Bundesliga-Topspiel gegen Bayern München (2:1) setzte sich der deutsche Meister in Tschechien bei Slavia Prag hochverdient mit 2:0 (1:0) durch.

Jule Brand, in der Vorwoche als beste U21-Spielerin Europas (Golden Girl) ausgezeichnet, sorgte früh für die Führung (11.). Die 20-Jährige drückte den Ball nach einer Hereingabe von Nationalmannschaftskollegin Svenja Huth aus kurzer Distanz über die Linie. Auch den zweiten Treffer durch Ewa Pajor legte Huth auf (76.).

Wolfsburg führt die Gruppe B nach dem mühelosen Auftaktsieg über SKN St. Pölten aus Österreich (4:0) mit der perfekten Punktausbeute an. Auch die AS Rom, Ende November nächster Gegner des Bundesligisten, hat sechs Zähler auf dem Konto.  © AFP

Linda Dallmann feiert mit ihrer Bayern-Kollegin Klara Bühl den Führungstreffer gegen San Sebastian.

Frauen-Mannschaft des FC Bayern München sichern sich die Teilnahme an der Champions League

Auch im Rückspiel gegen den spanischen Vizemeister aus San Sebastian lässt die Frauen-Mannschaft des FC Bayern München nichts anbrennen. Die Qualifikation ür die Gruppenphase der Champions League ist geschafft. Torschützin Linda Dallmann fasst ihre Begeisterung darüber in Worte.