Was für ein spektakulärer Abend in der Champions League! Sechs Tore beim Spiel Bayer Leverkusen gegen Atlético Madrid, sogar acht bei Manchester City gegen AS Monaco. Die britischen und deutschen Medien bejubeln vor allem Nationalspieler Leroy Sané, während die Pleite naiver Leverkusener als verdient angesehen wird. Die Pressestimmen zum furiosen Champions-League-Abend am Dienstag.

Die Pressestimmen zum 5:3-Sieg von Manchester City gegen AS Monaco:

  • Mirror: "City kann uns alle in Begeisterung versetzen"

    "Wir werden niemals genau wissen, wie City dieses Spiel gewonnen hat, da es zeitweise von einem unglaublich aufspielenden Team aus Monaco überrannt wurde. Aber City gab in einem Spiel, das als eines der grossartigsten Spiele in die Geschichte der Champions League eingehen wird, niemals auf." Zum Artikel
  • The Sun: "CITY GO IN-SANÉ!"

    "Pep Guardiolas Mannschaft kam zweimal zurück, um im Hinspiel ein unfassbares Acht-Tore-Spiel zu gewinnen. Beide Mannschaften liessen alle Vorsicht ausser Acht." Zum Artikel
  • France Football: "Verrückt, aber nicht genug für Monaco"

    "Manchester City ringt Monaco im Acht-Tore-Spiel nieder." Zum Artikel
  • Sport1: "Acht-Tore-Wahnsinn! ManCitys wilde Achterbahnfahrt"

    "In einer spektakulären Champions-League-Partie dreht ManCity gegen den AS Monaco das Spiel. Sergio Agüero wird zum Helden." Zum Artikel
  • Spox: "8 Tore! Sané entscheidet wildes Scheibenschiessen"

    "Vollkommen durchgeknallter Kick, bei dem eine seriöse Einordnung nicht möglich ist. Monaco spielt es vorne überragend, schenkt sich aber durch eine verheerende Defensive die Dinger selbst ein. City bestraft das eiskalt - das einzig Positive, was es über die Engländer zu sagen gibt." Zum Artikel
  • Kicker: "5:3 nach 2:3: Sané schliesst denkwürdigen Abend ab"

    "Spannung, Emotionen und ein pures Offensivspektakel bot das Champions-League-Achtelfinalhinspiel zwischen Manchester City und dem AS Monaco. Letztlich setzten sich die Citizens trotz eines zwischenzeitlichen 2:3-Rückstands auch dank eines starken Leroy Sané mit 5:3 durch. Die Monegassen lieferten über 60 Minuten eine bärenstarke Vorstellung, nahmen das Verteidigen in der Schlussphase aber nicht mehr ganz so ernst."
  • Bild: "Acht-Tore-Party mit Sané und Pep"

    "Das war der absolute Champions-League-Wahnsinn! ManCity siegt 5:3 gegen Monaco, dreht das Spiel in einer historischen Nacht. Trainer Pep Guardiola feiert eine Acht-Tore-Party mit einem megastarken Leroy Sané." Zum Artikel
  • Sport Bild: "ManCitys Acht-Tore-Wahnsinn mit Sané-Häubchen!"

    "Star-Trainer Pep Guardiola und Jung-Nationalspieler Leroy Sané stehen mit Manchester City nach einem irren Fussballspiel vor dem Viertelfinaleinzug in der Champions League." Zum Artikel

Die Pressestimmen zur 2:4-Niederlage von Bayer Leverkusen gegen Atlético Madrid:

  • Kicker: "Gameiro & Co. bestrafen naive Leverkusener"

    "Gegen ein abgezocktes Atlético Madrid musste sich ein defensiv naives Bayer Leverkusen im Hinspiel des Achtelfinales der Champions League zu Hause mit 2:4 geschlagen geben. Die im Spiel nach vorne muntere Werkself offenbarte zu viele Schwächen in der Defensive, welche die Colchoneros eiskalt ausnutzten. Die Aufgabe im Rückspiel ist damit schier unlösbar für die Rheinländer." Zum Artikel
  • Sport1: "Bayer von Atlético eiskalt bestraft"

    "Bayer Leverkusen droht in der Champions League das Aus. Atlético Madrid zeigt dem kämpferischen Team von Roger Schmidt die Grenzen auf." Zum Artikel
  • "Spox: Atlético gewinnt Fehlerfestival in Leverkusen"

    "Mit einer gnadenlosen Effizienz in der Offensive sicherte sich der Klub aus Madrid eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in drei Wochen im heimischen Vicente Calderon." Zum Artikel
  • "Eurosport: Bayer mit mehr als einem Bein draussen"

    "Die zahlreichen Ballverluste legten das grosse Geschwindigkeitsdefizit der Bayer-Innenverteidigung gegenüber den pfeilschnellen Atlético-Spitzen offen. Insbesondere der behäbige Dragovic erwischte einen rabenschwarzen Abend und hatte in Sprintduellen mit Gameiro und Griezmann nicht den Hauch einer Chance." Zum Artikel (gesammelt von tfr)