• Belgiens Fussballerinnen stehen im Viertelfinale der Europameisterschaft.
  • Die Hoffenheimerin Tine de Caigny schoss im entscheidenden Gruppenspiel gegen Italien das goldene Tor.
  • Frankreich kam im letzten Gruppenspiel am Montagabend nicht über ein Remis hinaus.

Mehr aktuelle News zur EM 2022 finden Sie hier

Belgien ist als letztes Team bei der Fussball-Europameisterschaft der Frauen in England ins Viertelfinale eingezogen. Im entscheidenden Gruppenspiel gewannen die Belgierinnen am Montag in Manchester gegen Italien 1:0 (0:0). Das Tor schoss die Hoffenheimerin Tine de Caigny (49.).

Die Auswahl Frankreichs, die vor dem letzten Vorrundenspieltag als Erster der Gruppe D feststand und möglicher Halbfinal-Gegner des deutschen Teams ist, kam am Montagabend gegen Island nur zu einem 1:1 (1:0). Die Führung in Rotherham erzielte Melvine Malard (1.). Dagny Brynjarsdottir erzielte in der Nachspielzeit den Ausgleich.

Lesen Sie auch: DFB: "Meckern" vor Österreich-Duell – fünf Erkenntnisse zum Sieg gegen Finnland

Die Französinnen um Kapitänin Wendie Renard vom Champions-League-Sieger Olympique Lyon spielen am Samstag gegen Titelverteidiger Niederlande um den Einzug ins Halbfinale. Belgien trifft einen Tag vorher auf Schweden. (br/dpa)