Wow! Die deutsche Fussball-Nationalmannschaft trifft bei der EM 2020 auf den amtierenden Weltmeister und den amtierenden Europameister. Das hat die Auslosung der Gruppenphase am Samstag in Bukarest ergeben. Dennoch ist die deutsche Gruppe noch nicht komplett. Die EM-Auslosung in der Ticker-Nachlese.

Ticker aktualisieren

Gruppe A:

  • Italien
  • Schweiz
  • Türkei
  • Wales

Gruppe B:

  • Belgien
  • Russland
  • Dänemark
  • Finnland

Gruppe C:

  • Ukraine
  • Niederlande
  • Österreich
  • Playoff D

Gruppe D:

  • England
  • Kroatien
  • Tschechien
  • Playoff C

Gruppe E:

  • Spanien
  • Polen
  • Schweden
  • Playoff B

Gruppe F:

  • Deutschland
  • Frankreich
  • Portugal
  • Playoff A

19:10 Uhr: Wir verabschieden uns an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend! Und sagen wir mal so: Unsere Vermutungen, auf wen das DFB-Team bei der EM trifft, sind nicht so ganz eingetroffen...

18:59 Uhr: Die Show ist beendet. Deutschland erwischt eine Hammer-Gruppe!

18:56 Uhr: Der dritte Gegner des DFB-Teams wird heute NICHT ausgelost. Möglich sind - wie bereits erwähnt, aber der Vollständigkeit halber: Island, Bulgarien, Ungarn, Georgien, Weissrussland, Nordmazedonien oder der Kosovo.

18:52 Uhr: Wales wurde in Gruppe A gelost, Finnland in Gruppe B. Die Gruppen sind damit vorerst vollständig.

18:48 Uhr: Unfassbar. Deutschland trifft bei der EM 2020 auf den amtierenden Weltmeister! Und auf den amtierenden Europameister!

18:47 Uhr: ... da Schweden in Gruppe E landet.

18:46 Uhr: Der Weltmeister von 2014 lost PORTUGAL zu Deutschland, ...

18:45 Uhr: Tschechien landet in Gruppe D. Droht Deutschland das nächste Hammer-Los?

18:44 Uhr: Österreich landet in Gruppe C.

18:44 Uhr: Italien gegen Türkei ist das Eröffnungsspiel der EM 2020! Austragungsort: Rom.

18:43 Uhr: Philipp Lahm betritt die Bühne und lost die Türkei zu Italien und Schweiz.

EM-Auslosung: Deutschland bekommt Frankreich

18:42 Uhr: Wow, ein absoluter Hammer. Das DFB-Team bekommt es mit dem amtierenden Weltmeister zu tun. Uiuiui.

18:41 Uhr: Damit ist klar: FRANKREICH ist in der Gruppe von Deutschland!

18:40 Uhr: Polen und in Spanien sind in einer Gruppe.

18:39 Uhr: Kroatien landet bei England!

18:38 Uhr: Niederlande und Russland wurden gezogen. Gäääähn, wir wissen doch schon lange, in welcher Gruppe die sind.

18:37 Uhr: JETZT GEHT'S LOS: Die Schweiz wurde gezogen. Und landet in Gruppe A bei Italien.

18:36 Uhr: Aus Gruppe C sind auch bereits zwei Nationen bekannt: Ukraine und die Niederlande.

18:34 Uhr: Eine Gruppe stand übrigens schon vor der Auslosung so gut wie fest: Belgien, Russland, Dänemark treffen in Gruppe B aufeinander. Wir sparen uns jeglichen Kommentar.

18:32 Uhr: Aber ganz ruhig: Es geht erst einmal nur um die Positionen der gesetzten Teams in den jeweiligen Gruppen. So wird ermittelt, wer wann gegen wen spielt. Ist ja klar.

18:31 Uhr: Die ersten Lose werden gezogen!

18:30 Uhr: Die Ukraine und Russland können aus politischen Gründen nicht in einer Gruppe landen. Deutschland ist in Gruppe F, so viel ist bereits klar.

18:29 Uhr: Der Qualifikationsmodus sowie die Verteilung der Nationen auf die Lostöpfe wird erklärt. Einfach ein paar Kugeln ziehen, ist offenbar nicht mehr möglich.

18:23 Uhr: Joao Mário und Ricardo Carvalho haben die Bühne betreten. Die Portugiesen haben den Pokal hereingebracht.

18:21 Uhr: Bilder der vergangenen EM werden gezeigt. Aus deutscher Sicht weniger erfreulich: Für das DFB-Team war im Halbfinale gegen Frankreich Schluss (0:2).

18:15 Uhr: Es geht musikalisch weiter. Ein Sinfonieorchester spielt nun Garrix' ersten Hit "Animals", während im Hintergrund die Spielorte der EM vorgestellt werden: London, Amsterdam, Bilbao, München, St. Petersburg, Bukarest, Budapest, Baku, Dublin, Rom, Glasgow und Kopenhagen.

EM-Aulosung im Live-Ticker: Martin Garrix komponiert offiziellen Soundtrack

18:14 Uhr: Martin Garrix, niederländischer DJ, liefert den offiziellen Soundtrack für die EM. Eine grosse Ehre für den 23-Jährigen, wie er selbst sagt.

18:10 Uhr: "Good evening ladies and gentleman" - da ist die Begrüssung. Es kann losgehen - langsam.

18:08 Uhr: Wir versüssen uns die Wartezeit mit dem Tippen der deutschen Gruppengegner. Unsere Vermutungen: Deutschland trifft in der Gruppenphase auf Polen und Portugal. Einen Gegner aus Lostopf Nummer vier zu bestimmen, lassen wir einfach mal.

Mögliche Gegner aus Topf Nummer vier aber wären – die Qualifikation vorausgesetzt – Island, Rumänien, Bulgarien, Ungarn, Georgien, Weissrussland, Nordmazedonien oder der Kosovo.

18:05 Uhr: Die Show hat begonnen! Akrobaten schwingen durch die Luft - mit einer EM-Auslosung hat das an dieser Stelle nichts zu tun. Die übliche Zeremonie also bevor es ans Eingemachte geht.

17:55 Uhr: Damit sie einmal mehr den Irrsinn der EM-Qualifikation vor Augen haben: Hätte die DFB-Elf alle vier Nations-League- und alle acht EM-Qualifikationsspiele verloren, stünde sie nun trotzdem in den Playoffs und hätte trotzdem mit zwei Siegen aus zwei Spielen zur EM fahren können.

17:51 Uhr: Eines vorweg: Am Ende dieses Abends werden NICHT alle Gruppen-Gegner des DFB-Teams feststehen. Für den deutschen Gegner aus Lostopf Nummer vier gibt es bis nach den Playoff-Spielen Ende März noch sieben Optionen. Dieser verflixte Quali-Modus...

17:47 Uhr: Wen hätten Sie denn gerne als Gegner der DFB-Elf? Wie wär's mit Weltmeister Frankreich und Europameister Portugal? Deutschland könnte in einer Hammer-Gruppe landen, denn die Franzosen sind lediglich in Lostopf Nummer zwei gelistet, Portugal in drei. Die DFB-Elf ist in Topf eins der sechs besten Teams der Qualifikation gesetzt.

17:35 Uhr: Einen schönen guten Abend aus der Redaktion in München. Zwar hat die Deutsche Fussball-Nationalmannschaft derzeit Pause, doch werden heute die Gegner des DFB-Teams bei der EM 2020 ausgelost. Wir werden Sie hier in der nächsten Stunde mit allen wichtigen Infos rund um die EM-Auslosung versorgen. Los geht's in Bukarest um 18:00 Uhr.

EM-Auslosung 2020: Kompliziertes Verfahren

Als das Turnierticket für die Fussball-EM gelöst war, beschäftigte sich Joachim Löw erst einmal mit dem Turniermodus. "Wir haben die Geschichte mal auseinandergenommen. Das Verfahren ist nicht so einfach", sagte der Bundestrainer.

Nicht so einfach, umschreibt das Auslosungsprozedere ganz gut. Deutschland wird bei der EM-Auslosung in Bukarest erst zwei der drei Vorrundengegner erfahren. Die EM-Playoffs, bei denen sich weitere vier Teams qualifizieren, werden erst im März ausgespielt. Die Gruppe B hingegen ist beinahe vollständig "ausgelost", wenn man in diesem Fall noch von einem Losverfahren sprechen kann. Wir sind ab 18:00 Uhr für Sie live dabei. In unserer Übersicht erfahren Sie, wo Sie die EM-Auslosung live im TV sehen können.

Die DFB-Elf ist bei der Zeremonie im Topf 1 der sechs besten Teams der Qualifikation gesetzt. Als vermeintlich stärkste Kontrahenten drohen für die Gruppe F aus Topf 2 Weltmeister Frankreich und aus Topf 3 Europameister Portugal. Für den deutschen Gegner aus Topf 4 gibt es aber bis nach den Playoff-Spielen Ende März noch sieben Optionen.

EM-Töpfe im Überblick

Topf 1Topf 2Topf 3Topf 4
BelgienFrankreichPortugalWales
ItalienPolenTürkeiFinnland
EnglandSchweizDänemarkPlayoff-Sieger Weg A
DeutschlandKroatienÖsterreichPlayoff-Sieger Weg B
SpanienNiederlandeSchwedenPlayoff-Sieger Weg C
UkraineRusslandTschechienPlayoff-Sieger Weg D
Bildergalerie starten

Das machen die deutschen WM-Sieger von 2014 heute

Am 13. Juli jährte sich der Sieg der deutschen Fussball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Brasilien zum fünften Mal. 2014 schoss Mario Götze Deutschland mit seinem 1:0 über Argentinien zum Titel. Doch was machen die WM-Helden von damals eigentlich heute?
Teaserbild: © Christian Charisius/dpa