• Der Transfer von Robert Lewandowski hat beim FC Barcelona zu einem ungewöhnlichen Problem geführt.
  • Der Buchstabe "w" für die Fan-Trikots ist nicht mehr verfügbar.

Mehr Fussballthemen finden Sie hier

Wegen der grossen Nachfrage nach Trikots mit dem Namen des vom FC Bayern München verpflichteten Weltfussballers kommen die Fanshops mit den Bestellungen nicht nach, wie der Fernsehsender Telemadrid und andere spanische Medien am Mittwoch unter Berufung auf Clubkreise berichteten. Barça-Trikots gebe es zwar noch genug, das Problem sei die Bedruckung des Namens, unter anderem weil der Buchstabe "w" im Spanischen nicht oft vorkomme und inzwischen vorerst auch im Fanshop des Camp Nou Stadions nicht mehr zur Verfügung stehe. "Alle wollen den Namen Lewandowski auf dem Trikot tragen", sagte ein Angestellter zu Telemadrid.

Lewandowski war erst vor wenigen Tagen nach wochenlangem Hin und Her vom FC Bayern freigegeben worden. Der deutsche Rekordmeister bekommt 45 Millionen Euro Ablöse für den polnischen Nationalspieler, dessen Vertrag noch ein Jahr lief.

Der 33 Jahre alte Stürmerstar könnte seinen Einstand bei den Katalanen ausgerechnet gegen Erzrivale Real Madrid feiern. Die Begegnung findet am Samstag in Paradise bei Las Vegas im US-Staat Nevada statt. Noch ohne Lewandowski gewann Barça das erste Spiel seiner Nordamerika-Reise am Dienstag gegen Inter Miami mit 6:0.  © dpa