David Hasselhoff hat ein besonderes Verhältnis zur deutschen Geschichte. Könnte "The Hoff" Jogis Nationalmannschaft nun zum Sieg verhelfen? Achtung: Diesen Artikel bitte nur mit einem Augenzwinkern lesen.

Weitere News zur WM 2018 finden Sie hier

1989 fällt die Berliner Mauer, die Menschen liegen sich in den Armen, Deutschland ist wieder vereint – und David Hasselhoff singt "Looking for Freedom". Daraufhin breitet sich ein nicht ganz ernst gemeinter Mythos aus, der zwar historisch alles andere als korrekt, aber dafür umso amüsanter ist: Der "Baywatch"-Star selbst sei für den Mauerfall verantwortlich.

Nun könnte auch die deutsche Nationalmannschaft von Davids immensen Kräften profitieren, den Verlauf der Geschichte zu ändern. Denn nachdem der Musiker der WM-Elf seinen Segen aussprach, folgte prompt der Sieg gegen Schweden. Kann das noch Zufall sein?

"The Hoff hat gesprochen"

Vor dem Spiel veröffentlichte der 65-Jährige einen Post, in dem er Deutschlands Sieg gegen Schweden voraussagt. "Alles klar, Deutschland wird gewinnen. Darauf könnt ihr zählen ... The Hoff hat gesprochen!", heisst es in dem Kommentar.

Seine Weissagung bewahrheitete sich, 2:1 für Deutschland! – wie die meisten wohl mitbekommen haben dürften. Im Anschluss gratulierte David noch einmal der deutschen Mannschaft und auch der schwedischen für das unglaubliche Spiel.

Auf den Hollywoodstar ist eben Verlass. Seine Stimme kann Wunder bewirken. Was hätte die deutsche Nationalmannschaft nur ohne ihren grössten Fan gemacht? Vielen Dank, The Hoff. "Looking for WM-Sieg!" (uma)   © top.de