• Auf Druck der Fifa beugte sich der DFB und untersagt Manuel Neuer, mit der "One Love"-Kapitänsbinde bei der WM aufzulaufen.
  • Nun stellt der Fussball-Bund das Logo selbst an prominenter Stelle in Katar aus.

Mehr News zur Fussball-WM

Nach dem Rückzug von Sponsor Rewe hat der Deutsche Fussball-Bund dessen Logo auf der Werbetafel im WM-Medienzentrum der Nationalmannschaft in Al-Shamal mit dem "One Love"-Symbol ersetzt.

Das Einzelhandelsunternehmen Rewe hatte seine Kooperation mit dem DFB aufgrund der FIFA-Entscheidung zum Verbot des Tragens der "One Love"-Armbinde beendet.

"One Love"-Logo ersetzt Werbung für Rewe

Der Vertrag mit dem DFB wäre zum Jahresende ohnehin ausgelaufen. Zunächst hatte die "Bild"-Zeitung am Freitag über die Änderung auf der Werbetafel berichtet.

Alle anderen Sponsoren hatte ihre Kooperation mit dem DFB fortgesetzt und den Verband in der Auseinandersetzung mit dem Fussball-Weltverband um die symbolträchtige Kapitänsbinde unterstützt.

Aus dem Medienzentrum werden die täglichen Pressekonferenzen der DFB-Akteure übertragen. Die Spieler und Trainer sitzen dabei vor der Werbetafel mit den Logos der Sponsoren.   © dpa

Hand vor den Mund: DFB-Auswahl mit Zeichen gegen FIFA

Das erste WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft: Manuel Neuer ist zwar nicht mit der "One Love"-Kapitänsbinde aufgelaufen, aber beim Mannschaftsfoto haben sich alle Nationalspieler demonstrativ die Hand vor den Mund gehalten.