Antalya - Die kleinen Olympia-Chancen der deutschen Volleyballerinnen sind nach einer weiteren Niederlage in der Nationenliga (VNL) noch weiter geschrumpft. Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes verlor 1:3 (21:25, 25:21, 23:25, 20:25) gegen den unmittelbaren Konkurrenten aus den Niederlanden.

Mehr News zum Thema Sport

Die direkte Qualifikation für Paris hatte das deutsche Team verpasst. Die letzte Chance bietet nun die Weltrangliste, für die in der VNL Punkte vergeben werden. Deutschland müsste noch von Rang zwölf auf zehn klettern. In den ersten vier von insgesamt zwölf Vorrunden-Spielen haben die Deutschen mit drei Niederlagen den grossen Vorsprung von Kanada und den Niederlanden aber nicht verkleinern können.

Im ersten Satz konnte das deutsche Team am Sonntag durchaus überzeugen. Doch mangelnder Aufschlagdruck und Probleme in der Blockabwehr führten zum Satzverlust. Im zweiten Durchgang wurde letztere deutlich besser. Ein Block von Kapitänin Lena Stigrot brachte den Ausgleich. In der umkämpften Partie blieben die Niederländerinnen dann auch in den Sätzen drei und vier einen kleinen Tick besser.

Nach einer kleinen Pause spielen die Deutschen am 29. Mai in Arlington (USA) gegen die Türkei das nächste Match im Wettbewerb.  © Deutsche Presse-Agentur

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.