UEFA Champions League

Wenn Uli Hoeness einmal in Fahrt ist, dann war er schon als Spieler kaum zu stoppen. Am Tag nach seinem Angriff gegen den DFB knöpft sich der Präsident des FC Bayern München nochmals Manuel Neuers Stellvertreter Marc-André ter Stegen vor.

Heute startet das Hauptturnier der Europa League. Mit dabei sind auch die Bundesligisten Eintracht Frankfurt, VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach. Hier efrahren Sie, wo sie die EL-Duelle live im TV und Stream mitverfolgen können.

Einige der nach München mitgereisten Fans von Roter Stern Belgrad fanden sich nach dem 0:3 ihres Teams im Polizeigewahrsam wieder. Die Liste der Vergehen ist üppig.

Eine erste Bilanz zum Champions League Auftakt: Was bei Bayern gut läuft und was nicht

Ein Sieg war Pflicht. Doch Bayer Leverkusen versagt zum Auftakt der Champions League gegen Lokomotive Moskau und verliert das Duell der Aussenseiter in der Gruppe D. Dabei hatte ihnen ein Altbekannter aus der Bundesliga sogar Hilfe geleistet.

Sechs Monate nach dem K.o. gegen den FC Liverpool hat sich der FC Bayern mit einem hochverdienten Sieg in der Champions League zurückgemeldet. In einem einseitigen Spiel sorgen Coman, Lewandowski und Müller für den 16. Münchner Auftaktsieg in der Königsklasse.

Vor dem Spiel gegen Roter Stern Belgrad nimmt sich bereits der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern, Karl-Heinz Rummenigge, den DFB zur Brust. Nach dem souveränen 3:0-Erfolg legt Präsident Uli Hoeness nach und attackiert den Verband in der "Causa Neuer" scharf.

Bayern-Trainer Niko Kovac freut sich über den Auftaktsieg in der Königsklasse gegen Roter Stern Belgrad - und fordert im gleichen Zug, die Torwart-Diskussion in der Deutschen Nationalmannschaft zwischen Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen endlich zu den Akten zu legen.

Bayerns Präsident Uli Hoeness platzt nach dem Champions-League-Match seiner Mannschaft der Kragen: Die Diskussion um Manuel Neuer als Nummer eins im DFB-Tor findet er eine Frechheit.

Rummenigge attackiert DFB und fordert Dankbarkeit für Neuer