UEFA Champions League

Klatsche in Barcelona, kein Auswärtstor und der vielleicht beste Spieler der Welt in Topform: Es spricht scheinbar nicht mehr besonders viel für einen Champions-League-Finaleinzug des FC Liverpool. Und doch ist der Traum für das Team von Jürgen Klopp noch nicht vorbei.

Don't mess with Messi: Der FC Liverpool spielt stark, verliert das Hinspiel im Halbfinale der Champions League beim FC Barcelona aber vor allem wegen Lionel Messi. Der erzielt beim 3:0-Erfolg seine Pflichtspieltore 599 und 600 für die Katalanen. Sein Freistoss zum Endstand in der 82. Minute raubt allen Beobachtern den Atem.

Die Eintracht-Euphorie geht weiter: Im Halbfinale treffen die Frankfurter den englischen Giganten FC Chelsea. Keine Chance oder jetzt erst recht? Das Team von Adi Hütter geht als Aussenseiter in die beiden Duelle mit dem Premier-League-Klub. Ein Sieg - und der Finaleinzug - sind nicht unrealistisch. Wir zeigen fünf Gründe, die im Halbfinale für Eintracht Frankfurt sprechen.

Iker Casillas liegt im Krankenhaus: Der 37 Jahre alte ehemalige Nationaltorwart Spaniens soll einen Herzinfarkt erlitten haben. Das bestätigte der FC Porto.

Das Halbfinale zwischen dem FC Barcelona und dem FC Liverpool klingt für viele wie ein vorgezogenes Endspiel in der Fussball-Königsklasse. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp tritt im Camp Nou zwar mutig auf - doch am Ende entscheiden Barças Top-Stürmer die Partie.

Für Jürgen Klopp war es ein "super Spiel" und das "beste Auswärtsspiel" seines FC Liverpool in der Champions League. Doch am Ende macht Barcelonas Ausnahme-Profi den Unterschied.

Uli Hoeness trat vor 40 Jahren seine Arbeit als Funktionär beim FC Bayern München an. Im grossen Interview plaudert er über Kahn, Mbappé, Kovac und zwei Legenden.

Im Duell der Überraschungs-Halbfinalisten demonstrierte Ajax Amsterdam zunächst erneut seine Extra-Klasse. Die ohnehin personell gebeutelten Spurs mussten früh einen weiteren Ausfall verkraften. Favorit auf das Königsklassen-Endspiel ist nun Ajax.

Das zweite Hinspiel des Champions-League-Halbfinals steht an. Am Mittwoch spielt FC Barcelona gegen FC Liverpool. Wo gibt es die Partie zu sehen? Alle Informationen finden Sie hier in der Übersicht.

Die Hinspiele des Champions-League-Halbfinals stehen an. Am Dienstag spielt Tottenham Hotspur gegen Ajax Amsterdam. Wo gibt es die Partie zu sehen? Alle Informationen finden Sie hier in der Übersicht.

Vor Halbfinale der Champions League scheint die Rollenverteilung klar.

Ganz sicher ist Lucien Favre ein exzellenter Fachmann. Borussia Dortmund hat dem neuen Trainer nicht nur eine Verbesserung um mindestens 14 Bundesliga-Punkte zur Vorsaison zu verdanken. Der BVB spielte meistens attraktiv, schoss schöne Tore und verdoppelte die Tordifferenz auf plus 34.

PSG und Thomas Tuchel haben den Pokal-Sieg nach einer 2:0-Führung noch dramatisch aus der Hand gegeben. Damit verpasst der deutsche Trainer in seinem ersten Jahr in Paris das Double.

Nächster Skandal um PSG-Star Neymar: Der Brasilianer attackierte nach dem verlorenen Pokalfinale seines Teams einen Zuschauer.

Der VfL Wolfsburg gewinnt das Duell um Europa gegen die TSG Hoffenheim, die nach zwei Torwart-Fehlern von Oliver Baumann auseinander fällt. Hoffenheim verpasste den frühen Doppelschlag - und den Sprung auf Tabellenplatz fünf der Bundesliga.

Im Titel-Fernduell mit den Bayern wollte der BVB vorlegen. Doch im Derby gegen den Erzrivalen Schalke 04 kassierten die Dortmunder die wohl vorentscheidende Niederlage. Leipzig sicherte sich den Einzug in die Champions League, der VfB siegte mit seinem Interimstrainer.

Im ersten Spiel unter Interimstrainer Nico Willig setzten sich die abstiegsbedrohten Schwaben am Samstag mit 1:0 (0:0) gegen Borussia Mönchengladbach durch und versetzten den Champions-League-Hoffnungen der Gäste damit einen herben Dämpfer.

Hannover 96 sendet ein Lebenszeichen im Bundesliga-Abstiegskampf: Am 31. Spieltag gewannen die Niedersachsen am Samstagnachmittag nach langer Durststrecke gegen Mainz 05. Auch Leipzig feierte einen Dreier. Frankfurt stolperte derweil vor heimischer Kulisse und Fortuna Düsseldorf zeigte einmal mehr, dass sie die Favoriten ärgern können.

Die Adler Mannheim sind nach drei Jahren Münchner Dominanz wieder deutsche Eishockey-Primus. Der Triumph ist verdient, auch wenn es Gegner Red Bull im fünften Finale nochmal ganz spannend machte.

Die Vorzeichen waren eindeutig, die Ziele klar definiert: Zwischen dem FC Augsburg und Bayer Leverkusen entwickelte sich der erhoffte offensive Schlagabtausch. Mit dem besseren Ende für die Gäste.

Das Revierderby wird zum Duell der Gegensätze. Angesichts des krassen Abstandes zu Schalke geht der BVB als Favorit in das Spiel. Dennoch ist Vorsicht geboten. Das lehrt die lange Geschichte der seit jeher brisanten Derbys.

RB Leipzig hat passend zum zehnjährigen Club-Jubiläum erstmals ein grosses Endspiel erreicht.

Der FC Bayern bastelt an seinem Kader für die kommende Saison. Drei neue Spieler haben die Münchner sich bereits gekauft, weitere Stars sollen folgen. Nach einer "Übergangssaison" will der deutsche Rekordmeister ab dem nächsten Jahr wieder um die Champions League spielen.

Eintracht Frankfurt hat vier Tage nach der Europa-League-Sternstunde gegen Benfica Lissabon Big Points im Kampf um die Champions-League-Qualifikation verpasst.