FC Bayern München

Manuel Neuer verletzt sich beim Champions-League-Aus gegen Real Madrid schwer am Fuss, die Saison ist für den Weltmeister gelaufen. Ersatzmann Sven Ulreich muss einspringen. Dem Keeper wird eine grosse Schwäche nachgesagt. Es ist nicht der einzige Nachteil für den FC Bayern durch den Neuer-Ausfall.

Erstmals seit acht Jahren steht keine deutsche Mannschaft im Halbfinale der Champions League. Auch wenn die Umstände des Scheiterns widrig oder sogar unmöglich waren, muss sich die Bundesliga für die Zukunft wieder anders aufstellen.

Es sollte ein grosser Fussball-Abend nach schwierigen Tagen für den BVB werden. Doch Monaco verpasste den Dortmunder Hoffnungen früh einen grossen Dämpfer. Seit langem ist mal wieder keine deutsche Mannschaft im Halbfinale der Champions League dabei.

Cathy Hummels Madrid-Schwärmerei kommt einen Tag nach dem Champions-League-Aus des FC Bayern München gar nicht gut an. Doch wie unsensibel ist ihr Insta-Pic wirklich?

Das Aus gegen Real Madrid wird für den FC Bayern zur Zäsur und zum Ende einer Ära. Der Kader benötigt eine deutliche Auffrischung. Aber wie soll die aussehen? Und wer trifft die Entscheidungen?

Der FC Bayern München fühlt sich von Schiedsrichter Viktor Kassai um das Weiterkommen in der Champions League gebracht. Der Frust ist verständlich, richtet sich aber gegen den Falschen. Vielmehr offenbarte das Spiel wieder einmal eine von der UEFA selbst verschuldete Schwäche des Profi-Fussballs.

Nach dem Champions-League-Aus des FC Bayern München bei Real Madrid hat sich die Wut mehrerer Bayern-Akteure gegen Schiedsrichter Viktor Kassai angeblich in heftigen verbalen Attacken entladen.

Nach dem Ausscheiden gegen Real Madrid im Viertelfinale der Champions League hadert der FC Bayern mit dem Unparteiischen. Diesem unterliefen in der Tat zu viele Fehler – allerdings nicht nur zum Nachteil der Münchner.

In einer dramatischen Europapokalnacht kämpften die Münchner zwar bravourös gegen Real Madrid, doch das 1:2 aus dem Hinspiel in München entpuppte sich als zu grosse Hypothek - 2:4 nach Verlängerung hiess es am Ende aus Sicht der Münchner. So kommentiert die Presse das Münchner Aus.

Nach dem Aus in der Champions League bei Real Madrid folgte die nächste bittere Nachricht für den FC Bayern: Manuel Neuer fällt verletzungsbedingt offenbar für den Rest der Saison aus.

Mit viel Mut und Leidenschaft kämpfen sich die Bayern gegen Real in die Verlängerung, dann schlägt Ronaldo zu: Sein Treffer aus klarer Abseits-Position besiegelt den schmerzhaften K.o. für die Münchner.

Nach dem 1:2 im Hinspiel braucht der FC Bayern München heute Abend ein kleines Wunder, um gegen Real Madrid (20:45 Uhr) in das Halbfinale der Champions League einzuziehen. Doch es gibt einige Gründe, die für solch ein Mini-Wunder sprechen.

Der Verkauf von Toni Kroos gilt als grösster Transferfehler der jüngeren Bayern-Vergangenheit. Dabei könnten die Bayern gerade Spieler wie Kroos derzeit in vielerlei Hinsicht gut gebrauchen.

Thomas Müller hat beim FC Bayern keine gute Laune mehr, in Leipzig ärgern die Mitspieler einen Torschützen und Gladbachs Trainer Dieter Hecking sorgt schon wieder für Verwirrung: Die (wie immer nicht ganz ernst gemeinten) Lehren des Bundesliga-Spieltags.

Die Begeisterung über Uli Hoeness' Rückkehr auf den Thron des FC Bayern München war gross. Aber bremst der omnipräsente Präsident nicht auch wichtige Projekte aus?

Nach der 1:2-Pleite gegen Real Madrid steht der FC Bayern in der Champions League vor dem Aus. Ausgerechnet im bislang wichtigsten Saisonspiel fehlt der wichtigste Spieler: Robert Lewandowski. Auch Stammspieler Mats Hummels wurde schmerzlich vermisst. 

Der FC Bayern wird von Real Madrid nach starkem Beginn regelrecht hergespielt. Dafür ist die Unterzahl nach Platzverweis nicht der einzige Grund. Auch Thomas Müller muss sich einiges vorwerfen lassen.

Zuerst jubelte er über den Sieg gegen den FC Bayern München, dann sass er in der bayerischen Hauptstadt fest: Real Madrids Mittelfeldspieler Casemiro verpasst seinen Rückflug nach Spanien. Der Grund dafür ist so einleuchtend wie banal.

Nach dem 1:2 des FC Bayern im Hinspiel des Champions League gegen Real Madrid herrscht Tristesse beim deutschen Rekordmeister. Die Münchner stehen vor dem Aus, die spanische Presse feiert ihren Superstar Cristiano Ronaldo. Die Pressestimmen.

Der Anschlag auf den BVB-Bus vor dem Viertelfinalspiel der Champions League gegen den AS Monaco hat viele Menschen erschüttert. Michael S., seit Jahrzehnten Fan von Borussia Dortmund, war im Stadion, als er von den Explosionen erfuhr. Im Interview berichtet er über seine Eindrücke und Emotionen vom Dienstagabend. Eine bestimmte Entscheidung der UEFA versetzt ihn in Rage.

Er ist der teuerste Spieler in der Geschichte von Real Madrid. Zurückgezahlt hat Gareth Bale das bislang nur bedingt. Sein Nebenmann Cristiano Ronaldo stiehlt ihm nicht nur die Show, er verdrängte ihn sogar auf eine ungeliebte Position. 

Das wäre eine grosse Schwächung für den FC Bayern: Laut Medienberichten fällt Robert Lewandowski für das Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Real Madrid aus. Der an der Schulter verletzte Stürmer soll nicht im Kader stehen.

Nach der Attacke auf den Bus von Borussia Dortmund steht die Polizei unter immensem Druck: Das Spiel gegen AS Monaco wird Mittwochabend stattfinden. Dafür soll das Sicherheitskonzept noch einmal optimiert werden. Aber wie? Auch in München überdenkt die Polizei vor dem Viertelfinal-Hinspiel FC Bayern gegen Real Madrid ihre Strategie.

Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus des BVB und der damit verbundenen Absage des Champions-League-Spiels gegen den AS Monaco soll möglichst schnell Normalität einkehren. Schon heute wird das Spiel nachgeholt. Das müssen die Fans dazu wissen.

Nachdem am Manschaftsbus von Borussia Dortmund drei Sprengsätze explodiert waren, wurde das Champions-League-Spiel des BVBs gegen den AS Monaco abgesagt. Durch die Explosionen wurde der BVB-Spieler Marc Bartra verletzt und musste ärztlich versorgt werden. Auf Twitter solidarisieren sich Sportler, Vereine und andere Prominente mit dem BVB.