NATO-Gipfel 2019: Wenn Royals auf Politiker treffen

Angela Merkel, Emmanuel Macron, Donald Trump: 29 Staats- und Regierungschefs haben sich am Dienstag in London eingefunden, um im Rahmen des NATO-Gipfels über die Zusammenarbeit sowie die Zukunftspläne der Bündnispartner zu diskutieren. Auch Queen Elizabeth II. höchstpersönlich gab sich die Ehre. Die schönsten Bilder. © spot on news

Manche strahlen, manchen scheint das Lachen vergangen zu sein. In London findet derzeit der Nato-Jubiläumsgipfel statt. Staats- und Regierungschefs aus aller Herren Länder nehmen daran teil und treffen vor Ort auf zahlreiche Mitglieder der britischen Königsfamilie. So auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (2. Reihe, Mitte).
Die 65-jährige Politikerin schien aus dem Händeschütteln gar nicht mehr herauszukommen. Im Buckingham Palast, dem Wohnsitz von Queen Elizabeth II., plauderte sie unter anderem mit Herzogin Camilla (Bild) sowie Prinz Charles, dem Thronfolger Grossbritanniens.
Auch mit Prinz Charles' zwei Jahre jüngerer Schwester, Prinzessin Anne, kam Merkel offenbar ins Gespräch. Über welche Themen sich die beiden Damen wohl ausgetauscht haben?
Nicht nur gegen die Nato, den sogenannten Nordatlantikpakt, wurde demonstriert. Auch die Anwesenheit einiger anwesenden Politiker sorgte im Volk für Aufruhr. Dazu zählte mit Sicherheit Türkei-Staatsoberhaupt Recep Erdogan (Bild), aber auch…
… US-Präsident Donald Trump. An der Seite des Herzogspaares von York posierte der 73-Jährige für die Fotografen. Hingucker war in diesem Fall jedoch seine Ehefrau Melania, die die royalen Räumlichkeiten mit ihrem kanariengelben Cape-Kleid förmlich zum Strahlen brachte.
Auch sie machten einmal mehr Bekanntschaft mit der britischen Monarchin. Als Trump im Juni dieses Jahres in London zu Besuch war, leistete er sich einen Fauxpas: Damals legte er Queen Elizabeth II. während eines Staatsbanketts die Hand auf den Rücken. Dabei darf die royale Dame von keinem ihrer Gäste angefasst werden.
Ebenfalls beim Empfang dabei: Herzogin Kate – ohne ihren Gatten Prinz William. Auch sie unterhielt sich mit den anwesenden Teilnehmern des Nato-Gipfels und machte dabei in einem strahlend grünen Midi-Kleid eine souveräne Figur.
Den Bildern nach zu urteilen, scheint sich Angela Merkel beim Jubiläumsgipfel in London wohlzufühlen - auch wenn sie als Vermittlerin zwischen Frankreichs Präsident Macron und US-Präsident Trump nicht gerade die einfachste Position hat.