Grossbritanniens König Charles III. und sein in den USA lebender Sohn Harry waren sich am Mittwoch geografisch sehr nah - und doch emotional offenbar sehr fern. Während der Monarch in den Gärten des Buckingham-Palastes in London einen Empfang gab, besuchte Harry die nur wenige Kilometer entfernte St.-Pauls-Kathedrale.