"Willst du mich heiraten?" Ein Satz, den wohl jede Frau irgendwann einmal hören möchte. Aber wie macht ein Mann den perfekten Antrag? Dieser Herr hat einen Weg gefunden: Chris ging mit seiner Freundin ins Museum - und kam mit einer Verlobten wieder heraus.

Alles war vorbereitet: Die Schwiegermutter besorgte das rote Punktekleid, das Marybeth später tragen sollte, die Zeichnung mit DEM Antrag war fertig, denn der sollte etwas ganz Besonderes werden.


Geplant war ein Besuch im Metropolitan Museum of Art in New York. Als das Pärchen zu Marybeths Lieblingskünstler Picasso kommt, bemerkt sie eine ungewöhnliche Zeichnung: Zwei Menschen, der eine kniet vor einer Frau im roten Kleid und hält eine Ringschatulle hoch.


Als sie näher herantritt, erkennt Marybeth in der Frau im roten Kleid sich selbst. Der Mann auf Knien ist Chris, der um ihre Hand anhält. Ganz wie auf dem Bild kann sie es nicht fassen und schlägt die Hände vor das Gesicht.

Später erzählt Chris: "Mein Bruder und meine Stiefschwester haben das Bild kurz zuvor heimlich aufhängt und haben mir dann ein Zeichen gegeben." Als er vor ihr niederkniet, kann Marybeth es erst nicht fassen - und sagt dann ja!


Von diesem kreativen Antrag können sich nicht nur Männer etwas abschauen … (kms)© spot on news

Teaserbild: © facebook.com/kjoycephotography/photos/a.266766113517536.1073741827.265945310266283/709501665910643/