Das war wohl nichts: Til Schweigers Versuch, mit einem Remake von "Honig im Kopf" in Hollywood zu punkten, ist gnadenlos gescheitert. Der Film "Head Full of Honey" läuft gerade mal in vier US-Kinos.

Mehr Promi-News lesen Sie hier

Über sieben Millionen Kinobesucher hatte Til Schweiger 2014 mit der Alzheimerkomödie "Honig im Kopf" begeistert. Schon damals stand für den Schauspieler und Regisseur fest, dass er eine US-Version des Films herausbringen wolle.

Das Resultat ist seit dem 30. November unter dem Titel "Head Full of Honey" in den USA zu sehen. Doch die Produktion mit Nick Nolte in der Hauptrolle stösst auf wenig Gegenliebe. Gerade mal vier Kinos nahmen den Film in ihr Programm auf, auch spielte er bis jetzt nur knapp 10.500 Dollar ein – ein katastrophales Ergebnis.

Gnadenlose Kritiken in der US-Presse

Nahezu alle Kritiker lassen kein gutes Haar an dem Film. Die "New York Times" bezeichnet das Remake als "bizarr" und "schrill", "als sei er in einem Gemüsemixer entstanden."

Der Observer schreibt: "So lustig wie eine Wurzelbehandlung ohne Narkose". Und die "Los Angeles Times" findet mit Bezeichnungen wie "fehlgeleitet" und "wirr" ebenfalls keine schönen Worte. Schweiger sei mit einem Vorschlaghammer an die Geschichte herangegangen, dabei hätte es ein Skalpell gebraucht.

Deutscher Kinostart im März 2019

Ob der Film wirklich nicht an das Original anknüpfen kann, können deutsche Fans bald selbst beurteilen. Der Kinostart von "Head Full of Honey" ist hierzulande für den 21. März 2019 geplant. (zym)

Bildergalerie starten

Diese deutschen Stars haben Hollywood erobert

In Deutschland ein Promi zu werden ist schon eine feine Sache, es aber auch in Hollywood zu schaffen, ist die Königsdisziplin. Dass das jedoch nicht unmöglich ist, zeigen diese deutschen Prominenten!


  © spot on news