Rassismus-Vorwürfe gegen "Fünf Freunde"-Schöpferin Enid Blyton

Die berühmten "Fünf Freunde" erfreuen seit 1942 Kinder auf der ganzen Welt. Die Kinderbuchreihe von Enid Blyton inspirierte viele Filme und erzählt von Freundschaft, Abenteuern und der Liebe zu Tieren. Doch die Autorin der Bücher steht seit längerer Zeit in der Kritik. Ihr wurde mehrfach die Verbreitung rassistischen Gedankenguts vorgeworfen. (Teaser-Bild: imago) © bitprojects