Tim Wiese hat in München seine Premiere bei der WWE im Wrestling-Ring gefeiert. Zahlreiche Promis liessen sich dieses Spektakel in der Olympiahalle nicht entgehen. Wir haben die besten Bilder des Abends.

Jetzt ist Tim Wiese also tatsächlich ein Wrestler. Der ehemalige Fussball-Torwart feierte in München ein erfolgreiches Debüt im Ring.
Zu diesem Anlass liessen sich auch einige Fussball-Weggefährten Wieses nicht lumpen und statteten der Olympiahalle einen Besuch ab. Mit Torsten Frings hatte der 34-Jährige bei Werder Bremen zusammengespielt.
Selbst Weltmeister Per Mertesacker von Arsenal London wollte sich das Spektakel nicht entgehen lassen.
Die Prominenz aus dem Showbusiness war auf dem Roten Teppich mindestens genauso stark vertreten. Unter anderem outete sich "Volks Rock'n'Roller" Andreas Gabalier als grosser Wrestling-Fan.
Model und Playmate Sarah Nowak hatte ihren Freund Dominic Harrison dabei.
Auch Youtube-Star Sophia Thiel ...
... und Simone Ballack verfolgten Wieses Premiere vor Ort.
Und dann ging es endlich los! "The Machine" Tim Wiese betrat die zu etwa drei Vierteln gefüllte Olympiahalle.
Die Zuschauer waren begeistert. Sie hatten Wieses Namen schon während der ersten Kämpfe des Abends skandiert.
"Heute ist es soweit, ich bin bereit", hatte er noch vor Kampfbeginn verlauten lassen. "Die Maschine ist da, um zu zerstören."
Und dieses Vorhaben setzte Wiese umgehend in die Tat um. Er trat leger in Jeans, weissem Unterhemd mit dem goldenen Schriftzug "The Machine", Turnschuhen und - natürlich - gegelten Haaren an.
Komplizierte Flug- und Sprungmanöver hatte Wiese noch nicht auf Lager.
An der Seite der erfahrenen Cesaro und Sheamus kämpfte der einstige Nationaltorhüter in einem sogenannten Six-Man-Tag-Team-Match gegen die Shining Stars und Bo Dallas. Selbst der Ringrichter war vor dem hochmotivierten Ex-Keeper nicht sicher.
Zur grossen Überraschung des Abends kam es am Ende: Gleich in seinem Debüt-Match durfte "The Machine" für die entscheidende Aktion sorgen, als er einen seiner drei Gegner auf die Matte drückte.
Die typische Wrestling-Inszenierung hatte Wiese schon gut drauf. Nach seinem Finishing Move brüllte er seine Freude heraus.
Nach dem Triumph stellte er sich mit Deutschland-Flagge auf die Seile des Rings. Das Publikum feierte den 34-Jährigen frenetisch.
Sowohl "The Machine" als auch seine Fans durften mit der Wrestling-Premiere von Tim Wiese zufrieden sein.