• Der 66. Eurovision Song Contests in Turin fand ganz im Zeichen des Krieges in der Ukraine statt.
  • Auch Malik Harris hat seine Solidarität mit der Ukraine bekunde - mit dieser Geste.

Mehr Infos zum ESC 2022 finden Sie hier

Deutschlands Grand-Prix-Vertreter Malik Harris hat bei seinem Auftritt am Samstagabend im italienischen Turin der Ukraine seine Solidarität bekundet. Am Ende seines Auftritts drehte er seine Gitarre um. Auf der Rückseite war eine Ukraine-Fahne zu sehen mit der Aufschrift "Peace" (Frieden). Ende Februar waren russische Truppen in die Ukraine einmarschiert. Der Krieg dauert noch immer an.

Der 24-jährige Harris trat als 13. nach den favorisierten Ukrainern vom Kalush Orchestra ("Stefania") auf. In seinem Lied "Rockstars" geht es um die Zeit in der Kindheit, in der Kinder noch die kleinen "Rockstars" sind - bis sie später von den Problemen des Erwachsenenseins eingeholt werden.

Harris' Kulisse war zum überwiegend Teil seinem heimischen Studio nachempfunden, wo der Singer-Songwriter seine Musik macht. Die Teppiche stammen von dort. Seinem Lied sagten die Buchmacher allerdings kaum Chancen auf eine gute Platzierung voraus  © dpa

ABBA
Bildergalerie starten

ABBA, Céline Dion und Lena: Für diese Künstler war der ESC ein Sprungbrett

1974 sorgte eine Band beim Grand Prix Eurovision de la Chanson, wie der Wettbewerb bis 2003 hiess, für Aufsehen: ABBA. Der Wettbewerb katapultierte Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad, Benny Andersson und Björn Ulvaeus in den Pop-Olymp. Auch für viele andere Musiker folgte nach dem ESC eine steile Karriere.