Das Festival "Rock am Ring" musste in diesem Jahr wegen schwerer Unwetter vorzeitig abgebrochen werden. Nun bekommen Besucher zumindest ein bisschen Trost für das verhagelte Festival: Sie bekommen einen Teil des Eintrittspreises zurück.

Besucher des diesjährigen "Rock am Ring" bekommen 40 Prozent des Eintrittspreises zurückerstattet. Das teilte der Veranstalter auf der Homepage mit. Bereits im Vorfeld hatte der Konzertveranstalter Marek Liebermann angekündigt, nach einer "fairen Lösung" für die Festivalbesucher zu suchen.

Wie bekommt man das Geld zurück?

Bei Vorbereitungen zum Festival brach offenbar ein Feuer aus.

Wer von der Teilrückerstattung Gebrauch machen will, muss sich bis zum 31. Juli 2016 per Post an den Kundenservice des Unternehmens wenden:

CTS EVENTIM Kundenservice

Stichwort "RAR 2016"

Postfach 103906

28039 Bremen

Wichtig ist vor allem, dem Schreiben die Originaltickets beizufügen sowie eine Bankverbindung anzugeben, an welche das Geld überwiesen werden soll. Alle weiteren Informationen sowie ein vorgefertigtes Formular finden Sie auf der Homepage des Festivals.

Lieberberg musste auf Weisung der Behörden das dreitägige "Rock am Ring"-Festival im Juni vorzeitig abbrechen. Während der Veranstaltung wurden 71 Menschen bei einem Gewitter verletzt. Ein Festivalbesucher wurde von einem Blitz getroffen. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Über den Abbruch entbrannte eine Diskussion. Zu der Frage, ob das legendäre Festival auch 2017 wieder in Mendig über die Bühne gehen wird, sagte der Veranstalter: "Im Moment gibt es keine Änderungen, die wir kommunizieren könnten." (jwo / dpa)