Zum 31. Geburtstag: Die grössten Aufreger von Sophia Thomalla

Moderatorin und Schauspielerin Sophia Thomalla eckt an – und das nicht völlig unbewusst. In den sozialen Medien zeigt sie sich freizügig, in TV-Shows spricht sie frei heraus. Das kommt nicht bei allen gut an. Am 6. Oktober wird die Skandalnudel 31 Jahre alt. Mit diesen Aktionen und Aussagen sorgte sie für Zündstoff. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Sophia Thomalla eckt seit jeher an, was nicht bei allen gut ankommt. Mit diesen Aktionen und Aussagen sorgte die Tochter von Simone Thomalla schon für Aufsehen.
Erstmals für Aufsehen sorgte Thomalla 2013 bei "Maybrit Illner". Thema war die aktuelle Sexismus-Debatte. Kritiker stürzten sich danach auf das knappe Outfit, das Thomalla dabei trug. Als die Schauspielerin auf ihrem Stuhl hin und her schaukelte, waren regelmässig Knie sowie Oberschenkel zu sehen.
Nach dem TV-Duell zwischen Kanzlerin Angela Merkel und deren Herausforderer Peer Steinbrück vor der Bundestagswahl 2013 meldete Sophia Thomalla sich via Twitter zu Wort und beleidigte den SPD-Kandidaten: "Hr. St. erinnert mich an einen Türsteher vor einer halbklassigen Disco. Kommst nicht rein, nicht ran und kriegst nicht konkret beantwortet, warum."
Bei Markus Lanz kam es 2013 zum Eklat, als Ex-"Big Brother"-Kandidat Jürgen Milski sich als "bekennender Nichtwähler" outete. Die ebenfalls eingeladene Sophia Thomalla hörte das gar nicht gern und schimpfte: "Wenn dich das nicht interessiert, dann bleib doch mit deinem Arsch zu Hause."
Im Januar 2015 wurde Sophia Thomalla in einem Radio-Interview mit dem Sender "Energy" etwas zu ehrlich. Die Schauspielerin offenbarte, dass sie ein Herz für Stehpinkler hat: "Männer, die sich hinsetzen beim Pinkeln, verurteile ich nicht, aber ich glaube, dass es doch eher männlicher ist, wenn sich der Mann hinstellt."
Im Januar 2015 sorgte die Schauspielerin mit ihren Aussagen bei "Markus Lanz" für einen Shitstorm, nachdem sie die Pegida-Problematik verharmloste. Doch damit nicht genug. "Deswegen kommt jetzt diese Debatte zustande: Sind Ausländer willkommen? Sind Islamisten willkommen?", fragte Thomalla, die offenbar Islamisten und Muslime nicht zu unterscheiden wusste.
In der Talkshow "Hart aber fair" trat Thomalla 2015 auf, um über das Thema Gleichstellung der Geschlechter zu diskutieren. Doch ihr Auftritt ging nach hinten los. Als "unseriös und frauenfeindlich" wurden Aussagen wie diese bezeichnet: "Wer als Frau ständig für Gleichstellung und gegen Sexismus wettert, hat offenbar noch nie ein Kompliment bekommen." Die Aufzeichnung wurde daraufhin aus der Mediathek gelöscht.
Thomalla wehrte sich danach in der "Bild": "Ich als Frau soll frauenfeindlich sein? Immer wieder erstaunlich, was Frauen sich so einfallen lassen, um Frauen vor so Frauen wie mir zu beschützen. Verbote von Meinungen kenne ich eigentlich aus dem Geschichtsbuch", sagte die Schauspielerin.
Dass ihre Mutter Simone Thomalla 2015 beim "Tatort" den Laufpass bekam, erzürnte Sophia so sehr, dass sie den Drehbuch-Autoren in einem offenen Brief im "Stern" einen Seitenhieb verpasste - Schuld am Aus der Mutter sei der "Jugendwahn" gewesen. Sie verstehe nicht, warum man für die Modernisierung "nicht einfach bessere oder modernere Bücher schreibt, als den bequemeren und den absurden Weg zu gehen und die Schauspieler auszutauschen".
Damit nicht genug: In Sandra Maischbergers Talkshow sagte sie über die #MeToo-Kampagne: "Ich finde, dass die Kampagne eine Beleidigung für die wahren Vergewaltigungsopfer ist." Somit outete sich Thomalla (2.v.l.) als Gegnerin der Bewegung.
2016 machte sie mit einem Experiment von sich Reden. Auf ihrer Instagram-Seite postete die Schauspielerin ein Bild, auf dem sie sich an ihre Brüste langte. "Kleine Titten sind wie Flüchtlinge: Sie sind nun mal da, aber eigentlich will man sie nicht", schrieb sie dazu. Nicht nur einen Shitstorm gab es innerhalb kürzester Zeit. Nach 45 Minuten hatte Thomalla rund 2.000 Follower mehr. Danach löste sie auf: Es handelte sich um ein Experiment mit TV-Moderator und Autor Micky Beisenherz.
Die schlanke Moderatorin teilte im selben Jahr gegen kurvige Frauen aus. "Eine 90-Kilo-Frau auf einer 'Sports Illustrated' ist für mich genauso gefährlich wie jemand, der sagt: Uh, du musst jetzt 50 Kilo wiegen, um perfekt zu sein", erzählte Thomalla der Zeitschrift "Closer". "60 Kilo - völlig in Ordnung. 70 Kilo auch völlig in Ordnung. Aber alles, was dann drüber geht, ab einer bestimmten Körpergrösse, sage ich dann auch: aufpassen!"
Im Dezember 2017 hagelte es für die Schauspielerin erneut Kritik. Auf einem Werbefoto für einen Glücksspielanbieter zeigte sie sich knapp bekleidet an ein Kreuz gebunden. Vor allem der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken und der Kulturbeauftragte der Evangelischen Kirche kritisierten das Motiv heftig.
2018 wetterte Thomalla gegen Fussballnationalspieler Mesut Özil, nachdem der sich in einem Statement zu seinem Bild mit dem türkischen Präsidenten Erdogan geäussert hatte. Sie schrieb auf Twitter: "Die Rassismus-Karte zu ziehen, wenn man Fotos mit einem Diktator macht, dessen Werte weder für die Deutschen noch für das Heimatland der Eltern steht, der ist entweder am schlechtesten beraten oder einfach nur stockblöde."
Auch mit ihrem Liebesleben sorgte die Moderatorin für Schlagzeilen – allen voran ihre Beziehung zu Rammstein-Sänger Till Lindemann (r.). Die Tochter von Schauspielerin Simone Thomalla (2.v.l.) war von 2011 bis 2016 mit dem 27 Jahre älteren Skandalrocker zusammen. Noch heute trägt sie sein tätowiertes Gesicht auf ihrem Unterarm.
Nach der Trennung von Lindemann ging es Schlag auf Schlag: Thomalla kam mit dem Sänger Andy LaPlegua zusammen, den sie 2016 heiratete. Doch schon 2017 folgte die Scheidung. "Manchmal tut man eben Dinge im Leben, die nicht richtig durchdacht sind", erklärte sie danach der "Bild"-Zeitung. Dann war sie mit Musiker Gavin Rossdale, dem Ex-Mann von Popsängerin Gwen Stefani, liiert. Seit 2019 ist Fussballer Loris Karius (r.) der Mann an ihrer Seite.
Im Oktober 2018 eckte Sophia Thomalla mit einem Instagram-Post an und stiess auf Kritik ihrer Follower. Das Model war damals mit Gavin Rossdale, dem Ex von Gwen Stefani, liiert und teilte kurz vor Halloween ein Foto einer platinblonden Perücke, knallrotem Lippenstift und einem Karo-Hemd und schrieb: "Ich bin mir ziemlich sicher über mein Halloween-Outfit dieses Jahr." Fans erkannten sofort die Anspielung auf Stefani und nannten es "peinlich", "geschmacklos" und "unlustig".
Echt oder alles Fake? 2019 machte Thomalla bei der ProSieben-Sendung "Duell um die Welt" mit, wo sie aus einem Hubschrauber sprang. Als Teammitglied von Klaas Heufer-Umlauf wurde sie überraschend aus einem Helikopter geworfen – mit verbundenen Augen. Doch ist alles tatsächlich so passiert wie gezeigt? Fans fiel unter anderem auf, dass Thomalla nach einem Szenenwechsel die Fingernägel in einer anderen Farbe lackiert hatte. Konnte sie also tatsächlich die ganze Fahrt über nicht sehen, was passierte?
Zum Geburtstag ihres verstorbenen Ziehvaters Rudi Assauer schrieb Thomalla im Mai 2019: "Ihm etwas zum Geburtstag zu wünschen, ist leider zu spät, deswegen wünsche ich mir was: Zwischen den ganzen Weicheiern, Kordhosen Trägern und Chai Latte Trinkern - mehr Machos wie dich braucht das Land! Wir vermissen dich." Auch für diesen Kommentar erhält die Schauspielerin mal wieder Kritik.
Von super skinny zur durchtrainierten Sportlerin: Sophia Thomalla hat in den vergangenen Monaten an Muskelmasse zugelegt. Laut eigener Aussage nahm sie zehn Kilo innerhalb eines Dreivierteljahres zu. Bei Instagram teilte sie im Juli 2020 gegen den "Hipster"-Lebensstil aus: "Alles ohne Hipster Açaí Bowls, Schnösel Low-Carb-Kochbücher, Nahrungsergänzungsmittel, geschmacklose Green Smoothies, überteuerte Influencer Nussriegel und nervige selbstgebackene Bananenbrote", erklärte sie ihren muskulösen Körper.