• Wenn es nach Schauspiel-Star Christian Bale geht, hat beinahe jeder Hollywood-Schauspieler seine Karriere Leonardo DiCaprio zu verdanken.
  • Der 48-Jährige erklärte auch, warum er das so sieht.

Mehr Promi-News finden Sie hier

In den Augen von Hollywoodstar Christian Bale kann sein Kollege Leonardo DiCaprio gar nicht wählerisch genug bei seinen Rollen sein. Denn bis heute sei "jede Rolle, die irgendjemand bekommt, zuvor von ihm abgelehnt worden", behauptete der 48-jährige Oscarpreisträger in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview mit dem "GQ"-Magazin über seinen ein Jahr jüngeren Kollegen.

Bale war darauf angesprochen worden, dass er in den 90ern fünf Rollen an DiCaprio verloren haben soll - unter anderem die Hauptrolle in "Titanic". "Oh Kumpel, das betrifft nicht nur mich", erwiderte Bale daraufhin.

"Fast jeder in Hollywood" hat Karriere Leonardo DiCaprio zu verdanken

"Ich kann nicht tun, was er kann. Aber ich würde auch die Publicity, die er hat, nicht haben wollen", erklärte Bale. "Und er macht es grossartig. Aber ich würde annehmen, dass fast jeder in Hollywood in einem ähnlichen Alter seine Karriere der Tatsache zu verdanken hat, dass er (DiCaprio) welches Projekt auch immer ablehnt."

Bale selbst hat schon jede Menge Beifall für seine vielseitigen Rollen erhalten. Seinen Oscar für den Filmhit "The Fighter" bekam er noch bevor DiCaprio einen Academy Award erhielt. Seine Verkörperung des ehemaligen US-Vizepräsidenten Dick Cheney in der Politsatire "Vice" brachte ihm einen Golden Globe ein. Im November wird Bale in Thriller "Amsterdam" neben Stars wie Margot Robbie, Robert De Niro und Rami Malek zu sehen sein. (pak/dpa)