Stars

Daniel Craig: Die Karriere des James-Bond-Darstellers in Bildern

Kommentare4

Sein Name ist Craig, Daniel Craig! Nicht nur als Geheimagent James Bond konnte der Schauspieler glänzen. Ein Blick auf das Leben des Briten. © top.de

Nicht nur vor der Kamera waren sie ein Paar: Heike Makatsch und Daniel Craig spielten 1997 gemeinsam in "Obsession". Von 1996 bis 2004 waren die beiden Schauspieler zusammen.
Düster, verwegen, geheimnisvoll – in dem 1998 erschienenen Porträt über Francis Bacon "Love Is The Devil" kann man die dunkle Seite des Briten bewundern.
Seine stechend blauen Augen sind sein Markenzeichen. Hier sieht man Craig in dem 2000 erschienenen Drama "Some Voices".
In "Die Mutter" (2003) geht er eine Beziehung mit der Mutter seiner Liebhaberin ein. Für seine Darstellung wurde er 2004 mit dem Europäischen Filmpreis in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller" ausgezeichnet.
Die Rolle seines Lebens: 2006 spielte Craig in "Casino Royal" erstmals den Geheimagenten mit der Lizenz zum Töten. Zunächst gab es viele Skeptiker zu der Wahl des neues James-Bond-Schauspielers, doch ...
... er konnte die Kritiker von sich überzeugen. 2007 bekam er sogar als erster Bond-Darsteller den British Film Award verliehen.
Blonde Haare, durchtrainierter Körper und dieser Blick! Hier sieht man Craig in "Casino Royal" bondmässig aus dem Wasser steigen.
Action, Klappe, die Vierte: 2015 war er in geheimer 007-Mission in "Spectre" unterwegs. Nach Drehschluss erklärte Craig, nie mehr die Rolle des Geheimagenten übernehmen zu wollen. Doch ...
... wie heisst es so schön im Bond-Universum: Sag niemals nie. In "James Bond 25", der 2019 in die Kinos kommen wird, ist Craig wieder mit dabei.
Privat hat der Hollywood-Star sein Glück gefunden: Mit Schauspielkollegin Rachel Weisz ist er seit 2011 verheiratet. Aus einer früheren Ehe mit Fiona Loudon (1992-1994) hat er eine Tochter.