Stars

Die grössten Skandale 2018: Verurteilungen, Rückfälle, Provokationen

Kommentare0

Kein Jahr vergeht, ohne dass so mancher Promi aus Sport, Unterhaltung und Politik in die negativen Schlagzeilen gerät. Diese Stars sorgten 2018 für grosses Aufsehen. © spot on news

Er stürzte tief: Bill Cosby musste im September eine Haftstrafe antreten. Die Comedy-Ikone wurde wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt und muss für drei bis zehn Jahre ins Gefängnis.
Es war auch nicht das Jahr von Boris Becker: Der Ex-Tennisprofi machte gleich mehrfach Schlagzeilen. Zum einen wuchsen die Berichte über die Trennung von seiner Frau Lilly Becker und anschliessendem Scheidungsstreit. Zum anderen versuchte Boris Becker erfolglos, mit einem angeblichen afrikanischen Diplomatenstatus und der damit einhergehenden Immunität, in einem angesetzten Insolvenzverfahren besser dazustehen.
Für Kopfschütteln sorgte Heather Locklear: Im Februar wurde der ehemalige Serienstar ("Melrose Place") wegen häuslicher Gewalt gegen Freund Chris Heisser und Tätlichkeiten gegen einen Polizeibeamten festgenommen. Doch ein Psychiatrie-Aufenthalt sorgte nicht für Entwarnung. Im Juni folgte eine weitere Verhaftung, wenig später wurde sie wegen einer Überdosis eingeliefert. Im November dann der Schock: Die Schauspielerin brach erneut zusammen. Eine Besserung ihres Zustandes ist nicht in Sicht.
Sie wählte einen ungewöhnlichen Ort, um die Baby-Bombe platzen zu lassen: Sophia Vegas verkündete ihre Schwangerschaft während ihrer Teilnahme bei "Promi Big Brother" und sorgte damit für grosse Aufregung im Container. Die Ex von Rotlicht-Promi Bert Wollersheim erwartet ihren ersten Nachwuchs mit Unternehmer Daniel Charlier Anfang 2019.
Roseanne Barr erlebte in diesem Jahr echte Höhen und Tiefen. Zunächst konnte sie die frohe Botschaft verkünden, dass die Kultserie "Roseanne" mit ihr in der Hauptrolle zurückkehrt. Doch nach rassistischen Tweets, die die Schauspielerin verbreitete, wurde die Serie wieder abgesetzt. In der neuen Fortsetzung "The Conners" stirbt sie den Serientod.
Sie wollte sich nur für ihre Ehemann einsetzen - und landete damit einen Fauxpas: Thomas Müllers Frau Lisa lästerte im November über die Entscheidung des FCB-Trainers Niko Kovac, ihren Ehemann erst spät eingewechselt zu haben. Den Post auf Instagram löschte sie nach kurzer Zeit und entschuldigte sich bei Kovac. Thomas Müllers Antwort auf die Tat seiner Frau wird unvergessen bleiben: "Sie liebt mich halt, was soll ich machen?"
Dieses harmonische Bild trügt: Kim Cattrall und ihre "Sex and and the City"-Kolleginnen können privat nicht viel miteinander anfangen, wie Cattrall in diesem Jahr verlauten liess. Im Februar bezeichnete sie in einem Instagram-Statement Sarah Jessica Parker als Heuchlerin und offenbarte vor Kurzem im britischen Fernsehen, dass sie nie Freunde gewesen seien.
Ein Stinkefinger ging um die Welt: Robbie Williams hielt bei seinem Auftritt bei der WM-Eröffnungsfeier in Moskau den Mittelfinger in die Kameras. "Ich habe mir gedacht: 'Es ist wirklich wichtig, bei so einer Veranstaltung keinen internationalen Zwischenfall zu verursachen'. Und das ist mir gelungen", scherzte der Ex-Take-That-Sänger hinterher in der britischen Sendung "This Morning".
Ein kurzes Comeback im TV: Nach nur acht Monaten musste Gülcan Kamps ihren Job bei sonnenklar.tv wieder an den Nagel hängen. Doch nicht die Ex-Viva-Moderatorin wollte es so, sondern der Sender. Ihr Chef Andreas Lambeck soll sie laut der "Abendzeitung" als "Diva" bezeichnet haben.
Vor diesem Jahr kannten Stormy Daniels nur wenige. Doch dann veröffentlichte die Pornodarstellerin im September ein pikantes Buch, in dem sie über eine angebliche Affäre mit US-Präsident Donald Trump auspackt. Trump bestreitet bis heute die Affäre und geht rechtlich gegen Daniels vor.
Handy am Steuer, das wird teuer. Doch Barbara Schöneberger kam noch einmal davon. Ein Selfie, das die Moderatorin augenscheinlich von sich am Lenkrad machte, hatte für sie keine bösen Konsequenzen. Die Polizei schloss eine Fotobearbeitung nicht aus und konnte den "Tatort" nicht bestimmen. Wäre das Bild auf Privatgrund entstanden, hätten die Beamten sowieso nichts ausrichten können.
Es sollte ihr schönster Tag im Leben werden: Herzogin Meghan heiratete im Mai 2018 Prinz Harry. Doch im Vorfeld wurde die Vorfreude der Braut getrübt: Meghans Vater Thomas Markle soll sich für viel Geld von Paparazzi ablichten haben lassen. Er erzählte intime Details über die Beziehung zu seiner Tochter und lästerte über das britische Königshaus. Zum grossen Tag seiner Tochter reiste er aus gesundheitlichen Gründen nicht an.
Für die bis dato einzige Ohrfeige der Kuppelshow "Der Bachelor" sorgte Kandidatin Yeliz Koc. Dran glauben musste Daniel Völz, der 2018 die Rosen an die Damen verteilen durfte. Als er für Yeliz keine in der Hand hielt, tickte die aus und verpasste ihm zum Abschied einen Schlag auf die Backe. Der Grund: Daniel hatte sie am Vorabend noch geküsst. Mittlerweile hat sich die Aufregung gelegt und Yeliz hat im "Der Bachelorette"-Kandidaten Johannes Haller den Richtigen gefunden.
Im Mai mussten sich die Fussballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan für einen fragwürdigen Auftritt rechtfertigen: Sie posierten mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan für ein Foto und ein Aufschrei ging durch Deutschland. Der DFB und sogar Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier schalteten sich ein - zu viel des Guten für Mesut Özil. Er erklärte seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft und sprach von "Rassismus und fehlendem Respekt".
Fans hatten so gehofft, dass er es endlich geschafft hat: Ben Affleck war auf einem guten Weg, sein Alkoholproblem hinter sich zu lassen. Doch im August wurde der Familienvater rückfällig. Zum bereits dritten Mal liess er sich in einer Entzugsklinik behandeln. Seine Ex-Frau Jennifer Garner fuhr ihn höchstpersönlich hin.
Die Fans von Demi Lovato erreichte im Juli eine Schock-Nachricht: Die Sängerin wurde nach einer Überdosis bewusstlos in ein Krankenhaus eingeliefert und begab sich anschliessend in den Entzug. Heute befindet sich die Musikerin auf dem Weg der Besserung und soll sogar eine neue Liebe haben: Sie wurde kürzlich mit Designer Alexander Levy beim Knutschen erwischt.
Diese Entscheidung sorgte für viel Unverständnis in der Musikwelt und brachte harte Konsequenzen mit sich: Trotz antisemitischer Texte wurden die Rapper Kollegah und Farid Bang im April mit einem Echo für ihr Album "Jung, Brutal, Gutaussehend 3" ausgezeichnet. Am gleichen Abend hatte nur Tote-Hosen-Frontmann Campino die Courage für deutliche Worte der Kritik. Später hagelte es weitere Proteste, unter anderem auch von...
...der Musikgrösse Marius Müller-Westernhagen. Er kündigte auf Facebook an, alle seine sieben Trophäen zurückzugeben. Der deutsche Musikpreis wurde daraufhin sogar abgeschafft.