Stars

Hätten Sie diese Kinderstars wiedererkannt?

Kommentare25

Der kleine Jake Harper ist schon lange Geschichte. Am 8. Oktober feierte der einstige "Two and a Half Men"-Star Angus T. Jones seinen 25. Geburtstag. Das ist aus ihm und anderen Kinderstars geworden. © spot on news

Kaum ein Sitcom-Fan kennt dieses Gesicht nicht. Über zehn Jahre spielte Angus T. Jones in der US-Serie "Two and a Half Men" den kleinen Jake Harper. Nun ja, klein blieb der damals Zehnjährige nicht für immer. Er wurde älter, grösser und reifer. Mittlerweile hat er der Sitcom abgeschworen - und nicht nur das!
Der Schauspieler hat der seiner Meinung nach heuchlerischen Filmindustrie den Rücken gekehrt und sich zurückgezogen. Er praktiziert mittlerweile den streng christlichen Glauben als Siebenten-Tags-Adventist. Filme dreht er nur noch, wenn es sich dabei um Bibel-basierte Geschichten handelt. Er hat sich einen Bart wachsen lassen.
Durch ihre Rolle der mysteriösen Wednesday Addams in der "Addams Family" wurde Christina Ricci quasi über Nacht zum gefeierten Kinderstar. Ihr Erfolg hält bis heute an – doch äusserlich hat sie sich ganz schön verändert.
Blonder Pony statt schwarze Zöpfe. Der einstige Kinderstar ist erwachsen geworden. Christina Ricci ist mittlerweile 38 Jahre alt, verheiratet und Mutter eines Sohnes. Neben der Schauspielerei verdient sie ihr Geld auch als Filmproduzentin.
Erinnern Sie sich noch an "Drake & Josh"? Die US-Comedyserie flackerte von 2004 bis 2007 über die heimischen Bildschirme. Darin zu sehen: Drake Bell und Josh Peck (rechts) als ungleiche Stiefbrüder.
Mittlerweile sind die beiden Männer nicht mehr ganz so unterschiedlich – zumindest was das Aussehen betrifft. Josh Peck hat nach seiner Teenie-Zeit einiges an Gewicht verloren. Seiner Karriere schadet es nicht. Auch heute noch spielt er in diversen TV-Produktionen mit.
Drake Bell liess es nach seiner Zeit bei "Drake & Josh" ordentlich krachen. Nachdem er wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet wurde, musste er 2016 wegen des gleichen Vergehens erneut vor Gericht und landete 96 Stunden in der Zelle. Aus dem Kinderstar wurde ein richtiger Bad Boy, der in seinem Musikvideo "Rewind" nonstop oben ohne zu sehen ist. Mit einem Nackt-Selfie auf Instagram verabschiedete er sich dann endgültig vom Bild des kleinen Stiefbruders.
Miley Cyrus' Karriere begann schon, als sie noch in den Kinderschuhen steckte. Nach kleinen Rollen in "Doc" und "Big Fish" gelang ihr schliesslich mit "Hannah Montana" der Durchbruch. Damals war sie elf Jahre alt. Fortan machte sie sich vor allem als braves Country-Girl einen Namen.
Dann die Kehrtwende. Miley Cyrus schnitt sich die Haare ab, fing an zu twerken und auf der Bühne zu kiffen. Eine ganze Zeit lang war sie die Rebellin der Musik-Szene. Mittlerweile scheint sie sich wieder gefangen zu haben. Dennoch ist von dem braven Mädchen von früher auf den ersten Blick nicht mehr allzu viel übrig.
Macaulay Culkin war gerade einmal vier Jahre alt, als er das erste Mal auf einer Theaterbühne stand. Seinen grossen Durchbruch feierte der Kinderstar dann Anfang der 1990er Jahre. Als Zehnjähriger brillierte er in den Kino-Streifen "Kevin – Allein zu Haus" und "Kevin – Allein in New York".
Nach wenigen weiteren Filmen wurde es mit der Zeit ruhig um Macaulay Culkin. In späteren Jahren machte er eher durch Drogen- und Alkoholeskapaden von sich Reden. Mittlerweile steht der 38-Jährige aber wieder auf der Bühne – als Musiker der Comedy-Rock-Band The Pizza Underground.
Pummelig und unbeholfen – das beschreibt die Rolle des Neville Longbottom (rechts) ziemlich gut. In den "Harry Potter"-Filmen übernahm diesen Part über Jahre hinweg der britische Schauspieler Matthew Lewis. Heute ist er kaum wiederzuerkennen.
Der 29-Jährige hat sich durchaus gemacht: Die überflüssigen Pfunde wichen einem durchtrainierten Körper. Von Pausbäckchen zu sexy Bartwuchs. Nur von seiner Schauspielkarriere hat er sich nicht verabschiedet. Nach "Harry Potter" folgten zahlreiche Auftritte in Fernsehserien sowie dem Film "Ein ganzes halbes Jahr".
Anna Paquin hat mit elf Jahren das geschafft, wovon viele Schauspieler ihr ganzes Leben träumen. Für ihre Nebenrolle in "Das Piano" wurde der kanadisch-neuseeländische Kinderstar mit einem Oscar ausgezeichnet. Damit war sie die zweitjüngste Academy-Award-Gewinnerin aller Zeiten.
Ein solcher Geniestreich ist der Darstellerin bis heute zwar nicht mehr gelungen, dennoch braucht sie ihre berufliche Laufbahn nicht verstecken. Nach den beiden "X-Men"-Streifen folgte im Jahr 2008 das Engagement für die Crime-Serie "True Blood". Auch hierfür gewann Anna Paquin zahlreiche Preise.
Neue Themen
Top Themen