Mehr als drei Monate lang hat sich der "One Direction"-Sänger versteckt und die ganze Welt warten lassen. Das letzte scharfe Foto, was die Fans von ihm zu sehen bekamen, war sein abgetrennter Zopf, den er am 8. Mai auf Instagram postete. Was folgte war Entsetzen, Spannung und Neugier. Und immer wieder die Frage: "Wie sieht er denn nun aus, der Harry?"

Harry spaltete von Anfang an mit seinen langen Haaren die Gemüter. Die einen fanden seine strähnige Mähne extrem heiss, andere unappetitlich und abstossend. Das Thema Haare zog sich wie ein roter Faden durch seine ganze "One Direction"-Karriere, mit der es ja momentan auch nicht so rosig läuft.

Also hat sich Harry vermutlich aus dem ganzen Haar-Drama einen Spass gemacht und seine nach Erkenntnis gierenden Fans auf die Folter gespannt. Monatelang wegen einer neuen Frisur im Gespräch zu bleiben – das muss man erst mal hinkriegen.

Doch sind heute endlich die Lösungsbilder zum grossen Haar-Rätsel eingetroffen. Darauf ist der kurzhaarige Harry klar und deutlich zu erkennen, und zwar am Filmset zum Kriegsdrama "Dunkrik", in dem er die Rolle eines Soldaten spielt.

Damit ist alles gesehen und gezeigt, die Fans wissen endlich Bescheid, mehr gibt es da auch nicht rauszuholen. Harry Styles dagegen muss jetzt damit leben, dass es jedem in Zukunft egal sein wird, wie er seine Haare fortan trägt. Der Mythos um seine ambivalente Pracht ist hiermit für immer entzaubert. Doch immerhin können jetzt alle wieder zum normalen Tagesgeschäft übergehen. (zym)