Stars

Ein Jahr "Ehe für alle": Diese homosexuellen deutschen Stars sind verheiratet

Kommentare19

Seit der Einführung der "Ehe für alle" in Deutschland am 1. Oktober 2017 haben tausende gleichgeschlechtliche Paare geheiratet – darunter auch einige Prominente. © spot on news

Unter den Hochzeitsgästen sollen unter anderem Frauke Ludowig, Katja Burkard und Sylvie Meis gewesen sein.
Entertainer Hape Kerkeling nahm die "Ehe für alle" zum Anlass, um seine Lebenspartnerschaft "vom Standesamt upgraden zu lassen", wie er im Dezember 2017 in seiner Kolumne für die "Gala" bestätigte.
"Ob ich also inzwischen 'so richtig' geheiratet habe? [...] Die Antwortet lautet: Jaha", erklärte er weiter. Damit sei Schluss mit der "halbgaren Ehe", wie Kerkeling die eingetragene Lebenspartnerschaft nannte.
Matthias Mangiapane (l.) hat im Mai 2018 Hubert Fella auf Schloss Engers in Neuwied geheiratet.
Wie es sich für einen Dauergast in Reality-Shows gehört, war bei Mangiapanes Hochzeit natürlich Vox mit dabei - "Hubert und Matthias - Die Hochzeit" hiess die dazugehörige Sendung.
Volker Beck (l.) und sein Ehepartner, Adrian Petkov, werden am 1. Oktober 2017 in Berlin nach ihrer Trauung vor dem Standesamt Friedrichshain-Kreuzberg von Familie und Freunden mit Konfetti und Luftballons empfangen.
Die beiden hatten bereits im Juli 2017 eine Lebenspartnerschaft eintragen lassen. Beck gilt als einer der lautesten Kämpfer für die "Ehe für alle".
Auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (r.) hat 2017 geheiratet - seinen heutigen Ehemann Daniel Funke. Die beiden gaben sich am 22. Dezember auf Schloss Borbeck in Essen das Jawort.
Alice Schwarzer (l.) hat am 2. Juni 2018 ihre langjährige Lebensgefährtin Bettina Flitner geheiratet.
Schwarzer, Deutschlands bekannteste Feministin, bestätigte dies auf ihrer Homepage.
Neue Themen
Top Themen