Acht Jahre nach dem Serienende: Das machen die "Stromberg"-Darsteller heute

Am Sonntag (9. Februar) feiert Christoph Maria Herbst seinen 54. Geburtstag. Einen seiner grössten Erfolge feierte das aus Wuppertal stammende Multitalent mit der Serie "Stromberg", die von 2004 bis 2012 über den TV-Bildschirm flimmerte, und dem dazugehörigen Kinofilm. Aber was machen er und seine Ex-Büro-Kollegen heute? © 1&1 Mail & Media/spot on news

Protagonist und Bernd-Stromberg-Darsteller Christoph Maria Herbst (hier mit Toni Kroos im Juni 2019) ist auch acht Jahre nach dem Ende des Formats erfolgreich. Das Multitalent wollte sich nie auf die Rolle des TV-"Ekelpakets" festlegen lassen und arbeitet auch als Theaterdarsteller, Synchronsprecher und Autor.
Auch im Kino ist er weiterhin zu sehen - unter anderem in "Männerhort" und "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer". 2019 synchronisierte er eine Figur des Films "Mister Link? Ein fellig verrücktes Abenteuer". Das Bild zeigt ihn mit Collien Ulmen-Fernandes und Bastian Pastewka bei einem Screening des Films in Berlin.
Oliver Wnuk spielte Ulf Steinke. Auch er arbeitet als Schauspieler, Hörspielsprecher und Autor. In der ZDF-Serie "Nord Nord Mord" spielt er seit 2010 einen Kriminaloberkommissar, sein zweiter Roman "Luftholen" erschien 2013. Das Foto zeigt Wnuk mit seiner Lebensgefährtin Yvonne Catterfeld 2019 in Berlin. Mit ihr hat der Star einen Sohn, aus einer früheren Beziehung stammt zudem eine Tochter.
Im Kino war Wnuk zuletzt auch in "Es bleibt in der Familie" und "Klassentreffen – Der Film" zu sehen. Vergangenen Dezember zeigte er sich bei der Premierenvorstellung des Roncalli Weihnachtszirkus im Berliner Tempodrom (Foto).
Berthold "Ernie" Heisterkamp-Darsteller Bjarne Mädel (l.) spielte von 2011 bis 2018 die Hauptrolle in "Der Tatortreiniger", eine Serie, die ebenfalls von "Stromberg"-Regisseur Arne Feldhusen inszeniert wurde. Zuletzt sah man ihn bei der Verleihung des Bayerischen Filmpreises im Januar 2020 in München - hier mit Heiner Lauterbach (m.) und Lars Eidinger (r.).
Der gebürtige Hamburger, der heute in Berlin lebt, steht seit dem Ende von "Stromberg" regelmässig vor der Kamera - zuletzt auch für einen 2020er "Tatort" namens "Das Team". 2019 spielte er unter anderem in den Filmen "Unterleuten" und "Der Feind" mit.
Diana Staehly (hier mit Oliver Wnuk bei der Weltpremiere von "Stromberg - Der Film" 2014) verkörperte die Rolle der Tanja Steinke. Die gebürtige Kölnerin spielt hauptsächlich in Fernsehproduktionen mit - unter anderem "SOKO Stuttgart", "Die Rosenheim-Cops" und "Die Bergretter".
2016 bekam Staehly die Hauptrolle der Hauptkommissarin Anna Maiwald in der ZDF-Serie "SOKO Köln". Die RTL-Sitcom "Triple Ex", in der sie ebenfalls die Hauptrolle spielte, war allerdings wenig erfolgreich und blieb hinter den Erwartungen zurück. Das Foto zeigt Staehly (2.v.r.) mit ihren jungen Kollegen (v.l.) Kyra Thoma, Daan Lennard Liebrenz und Monique Schröder.
Martina Eitner-Acheampong, alias Erika Burstedt, ist immer mal wieder in Film- und Fernsehproduktionen zu sehen - unter anderem im "Tatort: Lakritz" aus dem vergangenen Jahr. Das Foto zeigt Eitner-Acheampong (2.v.l.) bei der Premiere des Films "Der goldene Handschuh" 2019 in Hamburg.
Die in Cottbus geborene Schauspielerin spielte zudem in "Aenne Burda – Die Wirtschaftswunderfrau" und "Der Junge muss an die frische Luft" mit. 2006 warb sie noch mit ihren TV-Kollegen für "Stromberg". (Foto)
Nach "Stromberg - Der Film" war Milena Dreissig nicht häufig in der Öffentlichkeit zu sehen. Das heisst aber nicht, dass die Jennifer Schirrmann-Darstellerin keine Jobs an Land zog. Die Berlinerin ist regelmässig in TV-Serien und Fernsehfilmen zu sehen. Das Foto zeigt sie 2014 während einer Kinotour mit ihren "Stromberg - Der Film"-Kollegen in Erfurt.
2014 hatte die Berlinerin eine Gastrolle in der Serie "Danni Lowinski", ausserdem spielte Dreissig in verschiedenen "Tatort"-Folgen mit, zum Beispiel "Tanzmariechen" aus dem Jahr 2017 und "Die robuste Roswita" aus dem Jahr 2018. Ab 13. Februar 2020 ist sie in Simon Verhoevens Kinofilm "Nightlife" zu sehen.