Die Milliardäre des 21. Jahrhunderts

Kommentare5

Seit Jahren führen Amazon-CEO Jeff Bezos und Microsoft-Gründer Bill Gates die "Forbes"-Liste der reichsten Menschen der Welt an. Ihre Milliarden lassen sich kaum noch zählen. Doch auch diese Stars aus Mode und Unterhaltung haben die Milliarden-Grenze auf dem Konto geknackt. © spot on news

Das neueste Mitglied der "Forbes"-Milliardäre ist US-Musiker Jay-Z. Er gilt als der erste Hip-Hopper überhaupt, der sich diese Errungenschaft auf die Fahne schreiben kann. Seine Milliarde hat er allerdings nicht nur mit der Musik verdient. Der Ehemann von Beyoncé scheffelt vor allem mit der Champagner-Marke "Armand de Brignac" einen Haufen Geld. Aber auch Anteile an Uber, Immobilien sowie sein Entertainment-Unternehmen Roc Nation verhelfen ihm zu seinem Reichtum.
Kylie Jenner ist seit März 2019 die jüngste Selfmade-Milliardärin, die die Welt je gesehen hat. Das Vermögen der 21-Jährigen stammt grösstenteils aus ihrer weltweit erfolgreichen Kosmetiklinie "Kylie Cosmetics". Der Wert des Unternehmens, das Jenner im Jahr 2015 gegründet hat, wird auf sagenhafte 900 Millionen Dollar geschätzt – und Jenner hält alle Anteile.
90 Millionen US-Dollar soll Ex-Basketballspieler Michael Jordan im Laufe seiner aktiven Profi-Karriere verdient haben. Dazu kommen laut "Forbes" etwa 1,4 Milliarden Dollar, die ihm Sponsorenverträge eingebracht haben. Ausserdem besitzt der 56-Jährige seit neun Jahren 90 Prozent der Anteile des Basketball-Teams Charlotte Hornets, die heute ebenfalls rund eine Milliarde US-Dollar Wert sein sollen.
Das Vermögen von John de Mol wird laut Wirtschaftsmagazin auf 1,7 Milliarden US-Dollar geschätzt, umgerechnet sind das rund 1,5 Milliarden Euro. Kein Wunder: In den Niederlanden zählt de Mol zu den grössten Namen der TV-Unterhaltung. Aus seiner Ideenschmiede stammen Shows wie "Deal or No Deal", "Big Brother" und "The Voice".
Oprah Winfrey hat sich mit ihrer US-Talkshow ein regelrechtes Imperium aufgebaut. Das Resultat: 2,5 Milliarden Dollar soll ihr Besitz wert sein. Mit dem vielen Geld tut die Talkmasterin jedoch auch viel Gutes. Sie verschenkt nicht nur Autos in ihrer Show, sondern spendet auch für den wohltätigen Zweck. 100 Millionen Dollar sollen so schon ihrer Leadership Academy for Girls in Südafrika zugutegekommen sein.
Mit 28 Jahren hat Miuccia Prada das Familiengeschäft in Mailand übernommen. Seither soll ihr die Luxus-Mode, die gern auch von Promis auf dem roten Teppich getragen wird, stolze 2,3 Milliarden Dollar eingebracht haben. Auch heute noch ist die 70-Jährige als Chef-Designerin aktiv und entwirft unter anderem für die Zweitlinie Miu Miu, die auf ihren Spitznamen anspielt.
Steven Spielberg ist aus dem Filmgeschäft nicht mehr wegzudenken. Egal, ob "E.T.", "Der weisse Hai" oder "Jurassic Park", der Starregisseur landet einen Kinohit nach dem nächsten. In Zahlen lässt sich sein Erfolg laut "Forbes" wie folgt ausdrücken: Ganze 3,7 Milliarden US-Dollar ist der 72-Jährige schwer.
Sein Gesicht ist weniger bekannt, doch Millionen Menschen auf der ganzen Welt verdanken ihm beste Unterhaltung in den heimischen vier Wänden. Reed Hastings ist Mitbegründer und CEO des amerikanischen Streaming-Unternehmens Netflix. Seit der Gründung im Jahr 1995 soll ihm die Online-Videothek rund 3,6 Milliarden US-Dollar eingebracht haben.
3,6 Milliarden Dollar? Da kann "Star Wars"-Schöpfer George Lucas wohl nur müde lächeln. Sein Vermögen wird auf stolze 6,1 Milliarden US-Dollar geschätzt. Grösstenteils stammt diese Summe aus dem Verkauf seiner Produktionsfirma Lucasfilms an Disney im Jahr 2012. Dieses Geschäft soll ihm über vier Milliarden Dollar in Aktien und Bargeld eingebracht haben.
Rund 6,5 Milliarden Dollar soll der amerikanische Modeschöpfer Ralph Lauren schwer sein. In was er das Geld wohl am liebsten investiert? Wie es heisst, besitzt der 79-Jährige über 60 Autos, darunter mehrere Oldtimer. Sein teuerstes Schmuckstück: ein Bugatti Type 57 SC Atlantic aus den 1930ern, von dem weltweit nur noch zwei Stück erhalten sein sollen.
Auch dieser Fashion-Mogul ist milliardenschwer: Giorgio Armani gründete sein gleichnamiges, italienisches Modelabel im Jahr 1975 und soll mittlerweile ein Vermögen von gut 8,7 Milliarden Dollar besitzen - umgerechnet etwa 7,7 Milliarden Euro. Rangierte er 2013 auf der "Forbes"-Liste noch hinter Miuccia Prada, hat er sich mittlerweile über 600 Plätze vor sie geschlichen.
Mark Zuckerberg gilt als der achtreichste Mensch der Welt. Mit einem geschätzten Vermögen von 62,3 Milliarden Dollar tritt der Facebook-Gründer ansatzweise in die Fussstapfen von Jeff Bezos und Bill Gates. Gegen TV- und Beauty-Star Kylie Jenner kann er in einer Sache aber nicht mithalten: Knackte sie die Milliarde-Grenze mit 21 Jahren, war er damals "schon" 23 Jahre alt.