Stars

Polizist oder Uni-Dozent: Das sind die kuriosen Nebenjobs der Stars

Kommentare4

Für den Fall dass die Karriere nicht so läuft, haben sich einige Stars ein zweites Standbein aufgebaut. Wer ist nebenbei als Polizist unterwegs, wer lehrt als Dozent an Universitäten und wer besitzt eine Avocadofarm? Das und mehr verrät Ihnen diese Bildergalerie.

Das ehemalige Hollywood-Vorzeigepaar Brangelina hatte es zwischen ihren beiden Karrieren eigentlich nicht nötig, sich ein zweites Standbein zu suchen. Aber nur für den Fall, dass es im Haushalt Pitt-Jolie nicht so flüssig hätte laufen sollen, bauten die beiden in Frankreich ihren eigenen Wein an. Neun Euro kostet eine Flasche des Miraval Rosé "Jolie-Pitt & Perrine". Wie der Weinvertrieb jetzt nach der Trennung weitergeht, bleibt wohl noch offen.
Dan Aykroyd stünde in Sachen Geld eigentlich nicht schlecht da. Als Schauspieler hatte er sogar einen Oscar für seine Rolle in "Miss Daisy und ihr Chauffeur" (1989) erhalten. Man konnte ihn aber nicht nur auf der Kinoleinwand bewundern, denn in Louisiana und Mississippi sah man ihn öfter auf der Strasse – bei seinem Nebenjob als Polizist.
Der Kardashian-Klan ist sowohl in den USA als auch international wohlbekannt und schreibt immer wieder Schlagzeilen. Abgesehen von Modeln und Kosmetik, haben die beiden Halbschwestern von Kim Kardashian, Kendall und Kylie Jenner, noch einen anderen Nebenjob. Sie sind nämlich unter die Buchautoren gegangen. Ihr Science-Fiction-Roman "Rebels: City of Indra" kam jedoch bei Kritikern nicht sonderlich gut an.
Jamie Foxx geht ganz mit dem momentanen Food-Trend der Reichen: Um sich mit gesundem Obst versorgt zu halten, unterhält der Schauspieler eine eigene Avocadofarm in Kalifornien.
Auch Kevin Costner hat zur Absicherung ein zweites Standbein, sollte das mit der eigentlichen Karriere nicht so gut laufen. Also ist er nebenbei noch Eigentümer der Firma "Ocean Therapy Solutions". Sie verkauft und vermietet Maschinen, die Wasser von Öl trennen. Nach der Ölverschmutzung im Golf von Mexiko wurden dutzende von Costners Maschinen gemietet, um den Schaden einzudämmen.
Viele Stars beschäftigen sich in ihrer Freizeit ausgiebig mit Gesundheit und Ernährung. Ebenso Sängerin Beyoncé: Sie hat sich dem Thema ausgiebig gewidmet und einen veganen Lieferservice gegründet.
Von Ashton Kutcher würde man nicht erwarten, dass er sich an grösseren Geschäften beteiligt. Anscheinend ist er jedoch recht gewandt mit Technologie: Er war bei der Entwicklung von Tinder, Grindr und Skype beteiligt.
Auch seine Frau Mila Kunis hat sich einen Zweitjob gesucht, bleibt damit jedoch nah an ihrer eigentlichen Karrierebranche. Seit über zehn Jahren ist sie die Synchronstimme der Figur Meg aus "Family Guy".
James Franco brach sein Englischstudium ab um Schauspieler zu werden – keine schlechte Entscheidung, wenn man sich all seine erfolgreichen Filme so ansieht. Den Abschluss holte er trotzdem noch nach - und ist heute noch an Universitäten anzutreffen: Er ist Dozent und gibt Kurse an den Universitäten New York, South California und California, Los Angeles.
Viele kennen das erfolgreiche Videoportal "Funny Or Die". Wer würde als Gründer dafür besser passen als Comedian und Schauspieler Will Ferrell? Zusammen mit drei Kollegen erfand er vor einigen Jahren das Youtube für Comedy.
Neue Themen
Top Themen