Richard Chamberlain wird 85: Sein Leben in Bildern

Frauenschwarm Richard Chamberlain feiert heute seinen 85. Geburtstag. Der Schauspieler hat bisher eine beeindruckende Karriere hingelegt ... © spot on news

Richard Chamberlain wurde am 31. März 1934 in Los Angeles, Kalifornien, geboren. Sein Interesse für die Schauspielerei entdeckte er aber erst gegen Ende seines Kunststudium am Ponoma College in Kalifornien.
Seine Einberufung zum Wehrdienst nach Ostasien machte seiner beginnenden Schauspielkarriere zunächst jedoch einen Strich durch die Rechnung. Nach zwei Jahren kehrte er in die USA zurück.
Neben der Malerei widmete sich Chamberlain auch einigen Gesangs- und Schauspielstunden. Zunächst spielte er immer wieder kleinere Rollen in Serien. 1961 verkörperte er jedoch die Figur des Dr. Kildare und übernahm damit in der gleichnamigen Serie die Hauptrolle. Für diesen Part wurde er sogar mit dem Golden Globe ausgezeichnet.
Doch auch sein musikalisches Talent ist nicht zu verachten. In seiner kurzlebigen Gesangskarriere veröffentlichte er unter anderem die Hits "Theme From Dr. Kildare" (Three Stars Will Shine Tonight) im Jahr 1962 sowie "All I Have To Do Is Dream" 1963.
1968 fing er an sich voll und ganz auf seine Karriere als Schauspieler zu konzentrieren. Er ging nach England und trat dort unter anderem als Hamlet auf, wofür er grosse Anerkennung erlangte.
An der Seite von Ken Russel spielte er 1970 in "Tschaikowsky – Genie und Wahnsinn" mit. Drei Jahre später trat er in dem Film "Die drei Musketiere" mit Richard Lester auf, ebenso in der Fortsetzung, die nur ein Jahr später erschien.
Den Schauspieler zog es nach einer gewissen Zeit jedoch wieder zurück in die USA, wo er zunächst am Broadway und später auch in einigen Fernsehrollen zu sehen war. 1974 drehte er die Filme "Der Graf von Monte Christo" sowie "Flammendes Inferno".
Im Jahr 1980 spielte Chamberlain die Hauptrolle in "Shogun". Drei Jahre später übernahm er den Part des Pater de Bricassart in "Die Dornenvögel". Für beide Rollen durfte der Schauspieler den Golden Globe entgegennehmen.
Mit seinem langjährigen Lebensgefährten Martin Rabett lebte Chamberlain einige Jahre gemeinsam auf Hawaii. 1989 wird durch einen Artikel in der französischen Frauenzeitschrift "Nous Deux" bekannt, dass der Schauspieler homosexuell ist.
Seit Anfang der 2000er ist er immer wieder in Gastrollen in britischen und US-amerikanischen Serien zu sehen. So trat er unter anderem in "Nip/Tuck", "Desperate Housewives", "Leverage" und "Brothers & Sisters" auf.
Zwei Jahre später sprach er erstmals in einem Interview über seine Sexualität und erklärte, dass er von seinem Doppelleben und dem Versteckspiel genug habe.
2003 veröffentlichte er seine Biografie "Shattered Love", in der er ebenfalls über seine Homosexualität schreibt und die Gründe für sein langjähriges Doppelleben erklärt. Es sei für ihn nicht möglich gewesen, sich zu outen und gleichzeitig noch als Schauspieler tätig zu sein.
Der homosexuelle Frauenschwarm verliess im Jahr 2010 seine Heimat auf Hawaii und siedelte zurück nach Los Angeles. Dort kehrte er zu seiner Leidenschaft, die Schauspielerei, zurück und kommt dieser bis heute nach.