Diese Stars stehen zu ihren grauen Haaren

Kommentare21

Färben war gestern! Diese Devise scheint in der Promiwelt immer weiterverbreitet zu sein. Viele Stars stehen zu ihren grauen Haaren und beweisen, dass man mit einem ergrauten Look noch längst nicht zum alten Eisen gehören muss. Helen Mirren, Silvester Stallone und jüngst auch Sharon Osbourne machen es vor. © spot on news

"Rambo" ist ergraut: Vor Kurzem zeigte sich Sylvester Stallone seinen Fans mit ungefärbten Haaren auf Instagram. Mit den Worten "Haut rein, meine Freunde", richtete er sich an seine Follower und zeigte damit, dass auch eine silberne Haarpracht seinem Selbstvertrauen keinen Abbruch tut.
Die weisse Mähne gehört mittlerweile zu Helen Mirrens Markenzeichen. Seit Jahren glänzt die Schauspielerin mit ihrer hellen Haarpracht – und den unterschiedlichsten Haarschnitten.
Auch Sharon Osbourne hat sich von ihrer burgunderroten Mähne verabschiedet und sich dem Club der ergrauten Stars angeschlossen. Ihr Hairstylist präsentierte die radikale Typveränderung im Februar 2020 stolz bei Instagram. Bis sich die 67-Jährige damit öffentlich zeigt, ist es wohl nur eine Frage der Zeit.
In Deutschland sorgte zuletzt TV-Moderatorin Birgit Schrowange mit einer ähnlichen Typveränderung für grosse Überraschung. 2017 entschied sie sich gegen ihren brünetten Bob und für die Naturhaarfarbe.
Ex-Fussballprofi Bastian Schweinsteiger hat im Laufe seiner Karriere ebenfalls das eine oder andere graue Haar dazugewonnen. Ehefrau Ana Ivanovic scheint's nicht zu stören. Seit 2016 sind die beiden verheiratet und mittlerweile Eltern von zwei Söhnen.
Dieser Auftritt sorgte trotzdem für Aufsehen: Alexandra Grant, Künstlerin und Freundin von Keanu Reeves, trägt ihre grauen Haare mit grossem Selbstbewusstsein und wurde von Fans dafür gefeiert, dass sie sich dem vermeintlichen Schönheitsideal Hollywoods verweigert. Dass das noch immer gilt, merkt mach auch daran, dass die silberfarbenen Stoppeln des "John Wick"-Stars seit Jahren kein Thema sind.
Ob in "Freaky Friday" (2003) oder "Verrückte Weihnachten" (2004) - Jamie Lee Curtis kennt man aus zahlreichen Filmen mit rötlicher Haarpracht. Doch schon vor Jahren sagte die Schauspielerin dem lästigen Färben Lebewohl.
Optisch hat sich Rock-Sänger Jon Bon Jovi über die Jahre kaum verändert. Lediglich sein Haupt hat von der Farbe Blond zum natürlichen Grau gewechselt. Seine charismatische Ausstrahlung büsst dadurch aber keinesfalls etwas ein.
Schon in "101 Dalmatiner" (1996) musste Glenn Close als bösartige Cruella de Vil mit grauem Haupt vor die Kamera treten - wenn auch nur zur Hälfte. Heute hat die 72-jährige Schauspielerin keinerlei Probleme damit, zu ihrem Alter zu stehen: "Altern gehört zum Leben dazu. Heute habe ich einen weissen Haarschopf, […] weil ich die ganze Pflege so satt hatte", erklärt sie 2018 im Interview mit dem "People"-Magazine.
Dass eine sexy Ausstrahlung auch mit ergrauter Mähne möglich ist, beweist kaum einer besser als Patrick Dempsey. Erste graue Strähnchen machten sich schon während seiner Zeit bei "Grey's Anatomy" bemerkbar – ganz zur Freude aller weiblichen "McDreamy"-Fans.
In "Der Teufel trägt Prada" (2006) überzeugte Meryl Streep nicht nur als charismatische Miranda Priestly, Chefredakteurin eines Mode-Magazins. Auch ihre weisse Kurzhaarfrisur konnte sich sehen lassen. Dem hellen Look blieb sie bis heute treu, wenn auch mit ein paar blonden Highlights, die an die Streep von früher erinnern.
Dem Farbwechsel von Blond zu Grau schloss sich auch Diane Keaton an. Die Schauspielerin habe kein Problem damit, dem Alter erhobenen Hauptes entgegenzutreten: "Ich sehe nichts Falsches an Facelifts oder Botox [...]. Sie verdecken nur die versteckten Kampfnarben. Ich habe vor, meine zu tragen", verriet sie 2014 stolz im Interview mit "Elle".
Er ist der König aller Silber-Schöpfe: George Clooney verdreht auch heute noch so mancher Frau den Kopf. Der Schauspieler ist zwar mit den Jahren ganz schön ergraut, sein Charme ging dadurch aber nicht verloren.