Im März 2015 trennte sich Zayn Malik von seiner Band One Direction. Seitdem geht er musikalisch eigene Wege.

Bislang wurde über die Gründe nur gerätselt. Doch jetzt sagte der Sänger dem Magazin "Glamour", was ihn wirklich zu der Entscheidung bewog:

"Ein Alien sprach in einem Traum zu mir!"

Wie bitte? Glaubt der Sänger wirklich an Ausserirdische oder nimmt er die Leserinnen des Frauenmagazins nur auf den Arm?

Bisher hatte er in Interviews immer gesagt, er wolle endlich das Leben eines normalen Anfangzwanzigjährigen leben, ausserhalb des Rampenlichts.

Wirklich gelungen ist ihm das nicht. Denn seine Solokarriere läuft extrem gut an, und dank seiner On-Off-Beziehung zu Topmodel Gigi Hadid (21) kommt er aus den Schlagzeilen nicht wirklich raus.

Vielleicht will er das auch gar nicht. Sonst hätte er den Alien-Traum lieber für sich behalten.