"Der Bachelor" 2017 auf 3+

"Der Bachelor" 2017 auf 3+: Der Nachfolger von Janosch Nietlispach steht fest. 21 Damen buhlen um den Innerschweizer Muskelprotz Joel Herger. Wer wird sein Bett ... ääääh, sein Herz erobern? Wer sind die Kandidatinnen? Alle Infos, Bilder und News zum Schweizer "Bachelor" gibt es hier.

Nicht alle Kandidatinnen der diesjährigen "Bachelor"-Staffel werden als Freundinnen nach Hause gehen. Während schon Elena und Marija von den anderen mit Sticheleien kommentiert werden, eskaliert diesmal ein Kampf zwischen Julia, Dragana und Chelsea – der offenbar zum gewünschten Ergebnis führt.

Zwei Brasilianerinnen, eine Spanierin, eine Deutsche, zwei Pferdenärrinnen, eine Mama und eine Fetischbraut: "Bachelor" Joel Herger kann sich auf etwas gefasst machen!

Manchmal hagelt es Tiefschläge, wenn Frauen untereinander streiten: Einer "Bachelor"-Kandidatin wird doch tatsächlich diesmal vorgeworfen, sie nehme wegen der schönen Thailand-Kulisse an der Sendung teil!

16 Frauen sind ungefähr drei zu viel – weshalb Bachelor Joel Herger heute ganz eigene Tests einführt, welche der Damen denn zu ihm passen könnte. Schnell sollten sie sein – und bunt.

Die Liebessuche des sechsten "Bachelor"-Kandidaten Joel Herger nimmt seinen gewohnten Gang: Er lässt sich von teils eher auffälligen Damen umwerben und jongliert mit dem einen oder anderen Drama.

21 Single-Damen und ein Mann: Der Bitchfight um den neuen "Bachelor" hat begonnen. Joel Herger, 34 Jahre alt und Sport-Unternehmer, ist das Objekt der Begierde in Staffel sechs der Kuppel-Sause. Ein Mann, wie Fitnessstudio und Tätowierer ihn formten. Und Mama natürlich: Die will bald Oma werden ...

Es ist einmal wieder soweit: Ein hübscher Mann darf sich am schönen Strand von verschiedenen Damen becircen lassen. Beim Auftakt zur neuen "Bachelor"-Staffel fallen einige der Frauen wie gehabt wieder reichlich aus dem Rahmen – und bieten Enthüllungen verschiedenster Art.

In der sechsten Staffel der TV-Show "Der Bachelor" tritt Joel Herger die Nachfolge von Kickboxer Janosch Nietlispach an. Wir sprachen mit Joel über seine Vorstellungen von der Traumfrau und über Hater im Netz.

Der neue "Bachelor" steht fest: Der Schwyzer Joel Herger lässt sich ab Oktober von 21 hübschen Frauen umgarnen.

Die Entscheidung ist gefallen, der ewige Junggeselle Janosch hat endlich seine Traumfrau gefunden. Auch in der Nachbesprechung der "Bachelor"-Staffel zoffen sich die ehemaligen Kandidatinnen ohne Ende.

Endlich kommt der "Bachelor" zu seinem Finale: Drei Frauen sind noch übrig – und die müssen vor der letzten Entscheidung noch einem intensiven Verhör durch Spezialisten unterzogen werden. Wird es Favoritin Arina? Oder muss Janosch die Freundschaft zwischen Vesna und Kristina auseinanderreissen?

Ein schweres Los hat Janosch gezogen: Vier Frauen sind leider immer noch drei zu viel für das Finale. So macht sich der Bachelor daran, seine Damen weiter zu prüfen – und allen Damen möglichst das volle Liebesprogramm anzubieten.

Sieben Damen sind noch über – und die Auswahl ist für unseren Profi-Schwerenöter Janosch mittlerweile so schwer, dass er beim Abschied schon mal feuchte Augen kriegt.

Es ist wieder so weit: Einer Kandidatin wird vom "Bachelor" vorgeworfen, dass sie gar nicht an ihm interessiert sei, sondern nur Ruhm ernten möchte. Stein des Anstosses sind diesmal Krawall-Videos auf YouTube – die natürlich gar nicht in die Krawall-Welt vom "Bachelor" passen.

Immer wieder muss Bachelor Janosch Nietlispach schmerzhafte Entscheidungen treffen: Welche seiner Lieblingsdamen soll er ins trostlose Leben zurückschicken? Und welchen gibt er doch noch eine Chance, sich einmal betatschen zu lassen?

So ein "Bachelor"-Leben ist ganz schön anstrengend: Da muss man Dschungelexpeditionen planen, einfühlsam mit den Problemchen seiner Kandidatinnen umgehen und viele Frauen küssen. Und dann wollen die auch noch im Doppelpack beglückt werden!

Beim "Bachelor" herrscht mehr denn je ein knallharter Konkurrenzkampf: Hier begnügt man sich nicht mit der oder dem Nächstbesten, hier müssen alle Teilnehmer Spitzenleistungen vollbringen.

Kaum fängt der Wettstreit um Bachelor Janosch an, schon fliegen die Fetzen: Wo es anfangs noch gesittet zugeht, wird schon bald nach links und rechts das Gift gespritzt. Vor allem Kandidatin Monika schwört blutige Rache, nachdem ihr ein eben angereister Störenfried das Date zunichtemacht.

Was passiert, wenn ein Sportmoderator die Kuppelshow "Der Bachelor" kommentiert, als sei sie ein Fussballspiel? Das wollte das Schweizer Fernsehen wissen - und holte kurzerhand Sascha Ruefer aufs Feld.

Der fünfte "Bachelor" gibt seinen Einstand: Kickboxer Janosch Nietlispach wird neun Folgen lang in Thailand von zahlreichen Schönheiten umringt. Eine davon will die Konkurrenz mit ihren üppigen Brüsten ausstechen – und spricht deswegen von nichts anderem als ihrer Oberweite.

Im TV werden wieder Rosen und Körbe verteilt. 22 Frauen buhlen um "Bachelor" Janosch Nietlispach. Und es sind sogar ein paar Nicht-Tätowierte dabei.

Gestern wurde es offiziell: Der vierfache Kickboxweltmeister Janosch Nietlispach ist der neue Bachelor. In zehn Folgen werden ab Mitte Oktober 22 Frauen um das Herz des Junggesellen kämpfen, von denen er sich eine aussuchen soll. Wir haben mit Janosch gesprochen.

Der neue Bachelor steht fest: Der 27-jährige Janosch Nietlispach darf sich von 22 hübschen Damen umwerben lassen. Aber wenn man sich die "Bachelor"-Geschichte so ansieht, hat der 1,97 Meter grosse Welt- und Europameister im Kickboxen ganz schlechte Chancen, in der Show sein Glück zu finden.

Jetzt ist es raus: Der neue Bachelor heisst Janosch Nietlispach. Der 27 Jahre alte Mann mit den gestählten Muskeln ist vierfacher Weltmeister im Kickboxen. Um sein Herz werden auf 3+ jetzt 22 schöne Damen kämpfen.

Es hat noch gar nicht angefangen, da ist es schon wieder vorbei zwischen Tobias Rentsch und "Bachelor"-Kandidatin Hülya. Warum? Wissen die beiden selbst nicht so genau.

Nach der Vergabe der letzten Rose geht die Geschichte um "Bachelor" Tobias Retsch noch etwas weiter: 3+ lädt ein paar Verliererinnen ein, damit die sich anzicken können, und horcht Tobias aus, ob er mit seiner Wahl wirklich vollauf zufrieden ist oder lieber stornieren möchte.

Die Qual der Wahl hat ein Ende: Der "Bachelor" entscheidet sich endlich für seine Herzdame. Zuvor nimmt er aber noch eine Kandidatin ins Kreuzfeuer - die hat nämlich schon bei einer anderen TV-Kuppel-Show mitgemacht!

Vier sind leider immer noch drei zu viel: Für die schwere Entscheidung, wen er kurz vor dem Finale heimschickt, schmust der Bachelor nochmal intensiv mit allen herum und denkt sich knallharte Feuer- und Wasserproben aus.

Bald endet die "Bachelor"-Staffel, weshalb sich Tobias ans Aussieben macht: Wer muss bleiben, wer darf gehen? Bei einer Kandidatin war es ja von Anfang an irgendwie klar, dass sie bis ins Finale kommt

Bachelor Tobias Rentsch nimmt seine Aufgabe sehr ernst und verführt diesmal schon die dritte Kandidatin. Er muss ja schliesslich herausfinden, wer zu ihm passen könnte. Ausserdem schickt er sie auf eine Schnitzeljagd durch eine historische Tempelstadt – wohin sonst?

Ein versiffter Frauenexperte im Drogendealer-Look knöpft sich die Kandidatinnen vor, um neue Erkenntnisse zu gewinnen, während Bachelor Tobias die Damen fit für den nächsten Jackie-Chan-Film macht.

"Bachelor" Tobias Rentsch kommt schon in der dritten Folge der Show einer Kandidatin näher – findet aber zum Glück noch genug Zeit, die anderen Kandidatinnen knallharten Dschungel-Prüfungen zu unterziehen. Wer ist zu tussig für den Kerl?

Ein Hausfriedensbruch stört diesmal die Glückseligkeit von Bachelor Tobias Rentsch – eine Kandidatin lässt tatsächlich eine Unterhose mitgehen. Was gibt es sonst noch? Knappe Bikinis, innige Bikinis und einen überraschenden Abgang im Finale.

Der "Bachelor" startet in die vierte Staffel: Diesmal wird ein ehemaliger Mister Schweiz von zwanzig willigen Damen becirct. Ob die aufgebrezelten Ladies, die schon mal ihre Unterwäsche hergeben, zu dem Mann passen?

Die Schweiz hat einen neuen "Bachelor": Tobias Rentsch, der 2001 als "Mister Schweiz" ins Rampenlicht trat, sich danach aber dem normalen Berufsleben widmete. Als Nachfolger des grossspurigen Fussballers Vujo Gavric überrascht Rentsch mit seiner bodenständigen Art: Er wartet nicht mit Macho-Sprüchen auf, sondern verspricht echte Gefühle.

Es gibt einen neuen "Bachelor"! Ab Oktober schickt 3+ einen Ex-Mister-Schweiz nach Thailand auf die Suche nach der grossen Liebe.

Hach, was war das am Montag für ein romantisches "Bachelor"-Finale: Rafael Beutl hat seine Belinda als Herzdame ausgewählt. Und was vor ein paar Stunden noch nach ganz grosser Liebe aussah, ist offenbar schon wieder verpufft: Nix mit trauter Zweisamkeit, Rafael und Belinda sind kein Paar.

Esra und Belinda haben sich von Klippen und aus Helikoptern gestürzt, Schnaps mit eingelegten Tieren getrunken und den Zickenkrieg mit der Konkurrenz überstanden. Doch das ist nichts gegen die Begegnung mit der Familie des "Bachelor".

Voller Körpereinsatz auf Sansibar. Bei drei Traumdates kämpfen die "Bachelor"-Kandidatinnen Desiree, Esra und Belinda mit allen Mitteln um Rafael Beutl. Doch welche der Damen hat die überzeugendsten Argumente?

Bei "Der Bachelor" kämpfen Esra und Belinda um das Herz von Schönling Rafael Beutl - doch offenbar streiten die beiden nicht nur vor der Kamera. Nun ist ein Video aufgetaucht, in dem die Damen mitten auf der Strasse in Zürich eine Szene machen.

Blond, rot oder brünett? "Bachelor" Rafael Beutl lässt auch in der sechsten Folge keine Präferenz erkennen. Für die Rosenvergabe scheinen aber ohnehin andere Kriterien zu zählen.

Mit der Zahl der Kandidatinnen sinken auch die Hemmungen im Bachelor-Camp. Dafür steigt Romanas Selbstüberschätzung ins Unendliche.

Während Desirée mit Bachelor Rafael Beutl abtaucht, bleibt Saskia nur der zitternde Abstieg. Sabrina demonstriert ihre Qualitäten als Kleiderständer, und am Schluss wird wieder geheult.

Giuliana und Sabrina schliessen Frieden, Morena explodiert fast, und Rafael präsentiert sich als universal einsetzbarer Frauenretter zu Land und in der Luft. Also alles ganz normal in Folge drei von "Der Bachelor" – wenn da nicht die geheimnisvolle Neue wäre.

15 Frauen wollen nur das Eine: ein Einzeldate mit "Bachelor" Rafael Beutl. In Folge zwei der neuen Bachelor-Staffel geht's deswegen ordentlich zur Sache. Es wird getreten, gezickt und geknutscht.

Vujo Gavic erfreut sich am Montag gleich doppelter Aufmerksamkeit: Der Sender 3+ sendet die zweite Folge von "Supervujo" und die neue Staffel von "Der Bachelor" mit Rafael Beutl startet. Grund genug, den Ex-Rosenkavalier zum Interview zu bitten und mit ihm die wirklich wichtigen Fragen zu klären hinsichtlich heisser Typen und geliebtem Privatleben.

Der Schöne und die Biester haben sich gefunden: Seit Montag sucht "Der Bachelor" Rafael Beutl auf Ko Samui seine grosse Liebe. Da dürfen Zickenkrieg, Emotionen und knackige Muskelspiele natürlich nicht fehlen.

Wie haben wir es vermisst! Wilde Flirterei, kratziger Zickenkrieg und ein Mann, der genau weiss, was er will: Der "Bachelor" ist zurück in der Schweiz. Der Traummann dieser Staffel: Ein Muskelpaket mit betörendem Blick und einnehmendem Lächeln, Rafael Beutl.

Der Sender 3+ begleitet Rosenkavalier Rafael Beutl auf seiner Suche nach der grossen Liebe. 20 Singlefrauen wollen das Herz des 28 Jahre alten Schweizers erobern. Wir stellen Ihnen die Kandidatinnen der neuen Staffel vor.

"Bachelor"-Kandidatin Sofia ist letzte Woche auf tragische Weise von einem Auto überfahren worden. Wie geht es jetzt mit der Sendung weiter?