Bei Daniel Völz und seiner Auserwählten Kristina soll es nicht so gut laufen – sie ist eifersüchtig, er genervt.

Mehr News und Infos zum Bachelor

"Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben" – im Falle des Bachelors und seiner Kristina allerdings eher wie das nervige Ende einer viel zu langen Beziehung. Die beiden sollen sich jetzt schon mit Eifersucht und rollenden Augen begegnen ...

Fans trauen dem Liebesglück nicht

Schon das vorsichtige Küsschen auf die Wange beim Finale hatte die "Bachelor"-Fans irritiert: Begrüsst sich so etwa ein frisch verliebtes Paar?

Vielleicht wollten sie es nur spannend machen – dennoch: Die meisten Fans trauen dem angeblichen Liebesglück nicht, wie die ständigen Diskussionen unter den gemeinsamen Instagram-Bildern der beiden deutlich zeigen.

Und auch Kristina scheint der Sache nicht ganz zu trauen. Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt in einer Diskothek liess sich Daniel von seinen Fans feiern, fotografieren - und anfassen.

Als RTL diese Aufnahmen Kristina zeigt, zieht sie die Augenbrauen hoch, aber lacht tapfer. Dass ihr Freund von einer Verehrerin über den Rücken gestreichelt wird, findet sie "übertrieben".

Einmal Bachelor, immer Bachelor?

Mitnehmen wollte Völz seine neue Freundin übrigens mit Absicht nicht zu dem Event – aus folgendem Grund: "Nee, ich denke das würde nicht so gut passen. Letztendlich muss ich ja auch ein paar Rosen hier verteilen", so Völz, der seinen Job offensichtlich sehr ernst nimmt.

Schon beim ersten gemeinsamen Treffen in Florida war die rosarote Brille bei Völz schon ein bisschen verblasst. Über die gemeinsamen 1,5 Wochen sagte er im "RTL"-Interview später: "Da kann es schon mal vorkommen, dass es zu einer Reibung kommt und man erst merkt, wie der andere tickt."

Ein Insider verriet nun der "In" angeblich: "Daniel ist seitdem etwas abgetörnt. Vor allem ihre Eifersucht hat ihn genervt."

Auch eine mögliche gemeinsame Wohnung liegt noch in weiter Ferne. Auf Instagram stellte Völz klar, dass er sich damit noch Zeit lassen möchte. Ist vielleicht besser so ... (mia)  © top.de