Ohne Zweifel eine der kuriosesten Fund-Geschichten bei "Bares für Rares": Horst Lichter konnte gar nicht glauben, wie ein Trödel-Verkäufer zu seiner wertvollen Rarität gekommen war.

Manchmal muss man einfach Glück haben: Müll weggebracht, eine Kostbarkeit wieder mitgebracht - dieser sensationelle Tausch brachte einem Verkäufer bei "Bares für Rares" ziemlich viel Geld ein, das sozusagen auf der Strasse lag. Merke: Es ist nicht alles Schrott, was aus dem Müllcontainer glänzt.

Dort nämlich fand der fröhliche Herr ein echtes Schätzchen, das Horst Lichter in Aufregung versetzte. Denn sämtliche Motive auf dem Trinkglas deuteten auf die Freimaurer hin. Und das bedeutet in der Trödel-Show in der Regel viel, viel Geld.

Mehr dazu in der Bildergalerie:

(tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau